Burger Berlin: The Pub Berlin am Alexanderplatz

England Royal Burger mit 300 g Fleisch im The Pub Berlin

Warum ich ein wenig irritiert war, als wir in The Pub gelaufen sind, das erzähle ich euch am besten vorab.

Empfohlen wurde uns The Pub zum Burger Essen via Twitter vom Blog’n’Burger Gründer und bekennenden Burger Fan Chris Lietze:

und irgendetwas nagte die ganze Zeit in meinem Kopf. Burger in Berlin. The Pub. Bierzapfanlage. Klar, Blog’n’Burger war da, hatte ich gelesen. Und dann fiel es mir wieder ein – ich hatte eine erstaunliche Mail bekommen vor einiger Zeit:

Screenshot einer E-Mail vom November 2013

Screenshot einer E-Mail vom November 2013 von The Pub Berlin

Hätte ich da mal vorher dran gedacht, wäre ich vielleicht eingeladen worden. Naja, vielleicht ja das nächste Mal ;) Den angesprochenen Burger Bericht vom Fräulein gibt es hier: Fräulein Burger, das Burgeramt sagt mir erst mal nix [Update 22.01. Ramon mailte, er meinte das Burgermeister]. Jetzt aber zu den Burgern im The Pub Berlin:

Die Lage der Burger Location The Pub Berlin am Alexanderplatz

Der Name sagt es schon – der Alexanderplatz ist nicht weit weg von der Berliner Burger Location The Pub! Die Anfahrt empfiehlt sich daher mit den Öffentlichen zu unternehmen – die Parkplatzsuche in der Ecke war wirklich kein Spass. Lass das also besser sein!

Das The Pub Berlin am Alexanderplatz

Direkt unter der Bahn gelegen ist das The Pub in einem schönen Gewölbe untergebracht. Leider hatte ich nur meine kleine Kamera dabei, so dass die Bilder nicht so berauschend geworden sind:

The_Publ_Berlin_Alexanderplatz_1 The_Publ_Berlin_Alexanderplatz_2Die Begrüßung war weniger freundlich – als wir auf die Frage antworteten, ob wir reserviert haben, ein „Nein“ zurück geben mussten, hieß es, wir können uns dann entweder an die Bar setzen oder an den vordersten Tisch dazu setzen. Ich fragte darauf hin schnell die beiden, die da saßen, ob das für sie ok ist (was sie bejahten), woraufhin ich in eher barschen Ton mir anhören durfte, dass das die Servicekraft übernehmen würde und sie wüsste, wo sie jemanden dazu setzen könne. Hmm, kein guter Auftakt.

Doch schon nach der ersten Bestellung änderte sich der Ton und sie war sehr freundlich – und später auch sehr hilfsbereit, als ich sie zur Anzeige der Top 10 Tische des Bierkonsums befragte. Vermutlich war da, kurz bevor wir kamen, etwas mächtig schief gelaufen – und auch wenn andere das kritisch sehen, wegen mir darf auch eine Servicekraft mal ein paar schlechte Minuten haben. Für mich war das dann ok. Nur ab und an ein wenig mehr Aufmerksamkeit seitens des Personals wäre uns recht gewesen.
Anzeige:

Schlemmerblock

Im The Pub gibt es nicht nur Burger – sondern auch Bier zum Selberzapfen an den meisten Tischen. Das scheint ein USP in Berlin zu sein – und das Motto „Möpse trinken Bier“ gefällt mir auch gut. Kurz zum Bier: Es gibt aber auch gezapftes Bier, u.a. Krusovice, eines meiner Lieblingsbier (dunkles tschechisches Bier).

Aber wir waren ja wegen der Burger da – wo gibt es die besten Burger in Berlin? Ist es im The Pub, wie in der Mail an mich angekündigt?

Die Burger im The Pub Berlin

Die Auswahl ist groß – klassisch, mit Käse (Cheeseburger als Referenz kostet 10,50 EUR), aber auch mediterran und ähnliche Burger Variationen gibt es dort. Und eine Burgerplatte mit 12 Burgern. Hab ich kurz gezuckt, aber das wäre dann wohl doch etwas übertrieben für mich gewesen.

Meine Auswahl fiel dann auf den als Spezialität des Hauses angekündigten England Royal Burger – 300 g Elberind (was wohl Angus Rinder aus Deutschland sind, wie u.a. in einem anderen Blogpost zum The Pub zu finden ist) [Update 22.02. Ramon mailte, mittlerweile ist es Uckermärker Rind], Käse, Speck und Zwiebelringe. Das war dann tatsächlich ein Monsterteil – und ich hatte tatsächlich Schwierigkeiten, den Burger als kategorischer „mit der Hand Esser“ zu verspeisen. Selbst kräftig gedrückt war der Burger zu groß, um vernünftig in den Mund zu wandern. Aber beurteile es einfach selbst:

England Royal Burger mit 300 g Fleisch im The Pub Berlin

England Royal Burger mit 300 g Fleisch im The Pub Berlin (16,90 EUR)

Und wie der Burger im The Pub schmeckt? Lecker, echt sehr lecker. Ob es der beste Burger Berlins ist, wage ich nicht zu beurteilen, aber vorne mitspielen tut er sicherlich. Das Fleisch war medium, wie sich das für einen guten Burger gehört, der Speck schön kross!

Fazit zum Burger im The Pub Berlin am Alexanderplatz

Schade, dass ich den nicht schon im Mai kannte – da hätte ich nach der re:publica gerne nachts noch nen Burgerabsacker genommen mit Steffen. Unser Hotel ParkInn Berlin Alexanderplatz war nur einen kräftigen Steinwurf entfernt… Der Burger ist sehr lecker, wenn man als Gruppe kommt sollte man jedoch unbedingt reservieren. Zumindest Freitagabend war es rappelvoll.

Das Motto „Möpse trinken Bier“ zieht sich schön durch den Pub – unzählige Bilder von Möpsen sind dort zu sehen. Frauen dürfen übrigens direkt auf die Toilette, Männer müssen in den Keller – dafür gibt an den Treppenstufen einen netten Spruch beim Hochlaufen :-p

Ich komme gerne mal wieder, wenn ich mit meinen Burgertests in Berlin durch bin oder zufällig in Nähe. Dann esse ich auch den Mexican Burger – oder doch die Burgerplatte, nachdem ich eben sah, dass das 60g Burger sind. Sollte zu zweit machbar sein…

Fakten zum The Pub – die Burgerbar am Alexanderplatz

The Pub
Rochstraße 14
10178 Berlin

030-25762201
Online Reservierung

Web

pub@thepubworld.de

Anzeigen:



Exklusiv-Visitenkarten bei VistaPrint

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Irgendwas mit Sex und Brüsten ist immer auf dem CommunityCamp – Rückblick 2014

  2. Habe auch durchweg positive Erfahrungen in dem Laden gemacht, insbesondere beim Burger. Da komme ich gerne wieder und emfpehle es zur #rp14 als Side Event.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: