Schnitzel mit Kässpätzle im Das Lehen :)
Schnitzel Stuttgart

Schnitzel essen in Stuttgart: „Das Lehen“ -Gasthaus im Lehenviertel des Stuttgarter Südens

Zuletzt aktualisiert am:

20.12.2018 – Zeit für ein letztes Schnitzel in Stuttgart! Zumindest ein letztes im Rahmen unseres monatlichen #SchnitzelS, dem gepflegten Schnitzelessen am dritte Donnerstag im Monat. Dieses Mal wollten wir mit dem „Das Lehen“ eine Institution in der Stuttgarter Gastroszene besuchen – und wie unser Abend im Lehen verlaufen ist und natürlich wie das Schnitzel in diesem Restaurant im Stuttgarter Süden ist, das erfährst Du hier.

Es ist schon dunkel, und das sind die Momente, wo ich mein iPhone einfach nicht mag:

Das Lehen von außen im Dunklen
Das Lehen von außen im Dunklen

10 Minuten vor der Zeit (19:00 Uhr) am Donnerstagabend komme ich pünktlich zum #SchnitzelS am „Das Lehen“ an.

Und trotzdem bin ich nicht der erste, im Gegenteil, drei Teilnehmer sind schon da.

Draussen war ich etwas abgeschreckt, weil Dinkelacker auf der Karte steht, drinnen wurde ich dann überrascht, dass es auch andere Biere gibt – Hausbiere, die von Cast und Lamm Brauerei extra für das Lehen gelabelt und gebraut werden :)

Einmal Sommerbier von der Lammbrauerei
Einmal Sommerbier von der Lammbrauerei
Einmal das traditionelle von der Cast Brauerei
Einmal das traditionelle von der Cast Brauerei

Gar ned mal so übel..

Dann wurde die Karte studiert, denn im Internet findet man da ja leider nichts. Es gibt Schnitzel, soweit schon mal gut. Ungewöhnlich ist das Konzept: Du kannst wählen, ob Du Schnitzel paniert oder natur möchtest für je 9,00 EUR. Doch die Beilage musst Du zusätzlich aussuchen und bezahlen. Das beginnt bei Brot für 1,50 EUR, geht über Pommes, Kartoffelsalat und Spätzle für 3,00 EUR zu Bratkartoffeln für 3,50 EUR. Sossen gibt’s auch. Kosten ebenfalls extra – 1,50 EUR für die Bratensosse, 2,00 EUR für Rahmsosse oder Jägersosse. Beilagensalat – 3,00 EUR.

Nicht auf der Karte als Beilage – es gibt auch Kässpätzle.

Wen Du mich kennst, weisst Du, was das heißt: Kann ich die auch als Beilage bekommen, frage ich… Ohne einen Wimpernschlag nachzudenken kommt die Antwort: Klar, kostet halt einen kleinen Aufpreis. DEAL! Der waren dann, wenn ich die Rechnung richtig interpretiere, stolze 6 EUR. Aber alles in allem ok, Schnitzel mit Kässpätzle also für 15,00 EUR… damit kann ich leben!

Dann hieß es warten, es war schon angekündigt, dass es etwas länger dauern wird.

War aber durchaus akzeptabel und in der Zwischenzeit haben wir viel gequatscht. Dann war es endlich soweit, mein Schnitzel mit Kässpätzle taucht auf:

Schnitzel mit Kässpätzle im Das Lehen :)
Schnitzel mit Kässpätzle im Das Lehen :)

Joar, kann was. Kässpätzle waren ganz gut, das Schnitzel auch ordentlicher Durchschnitt für mich.

Dann kam die Frage nach dem Nachtisch auf.. Da gab es dann Menschen mit sowas:

panna cottaim Das Lehen
panna cotta

Ich hab mich etwas anders entschieden. Obwohl ich eigentlich erst das Calvados Eis nehmen wollte, das Bianca hatte. Doch dann wurde mein Nachtisch:

Mein nachtisch im Das Lehen: Fleischküchle ;)
Mein Nachtisch im Das Lehen: Fleischküchle ;)

Für 4,50 EUR ordentlich groß, die anderen witzelten schon, ob das ein Fleischküchle sei oder ein Hackbraten.. Oh – für die Nicht Schwaben: Fleischpflanzerl. Frikadelle. Bullette. Hamburger…

Außerdem gibt es einen sehr leckeren Wein dort und ne ordentliche Auswahl an Schnäpsen… Insgesamt bin ich mit einer Rechnung von etwa 140 % meiner letzten (netto) Gehaltserhöhung raus gelaufen…


Fazit zum Das Lehen

Spannend – als Eckkneipe anzutreten und trotzdem qualitativ gutes Essen anzubieten. Mir hat es sehr gut gefallen, sowohl was das Essen anbelangt (die Maultaschen sollen auch gut sein, sagte Peter, der die in der Brühe als Vorspeise genommen hat) als auch den Service (super nett, aufmerksam und auch noch attraktiv *g*) und das Gesamtpublikum. Das ist dort nämlich erstaunlich jung – und im Laufe des Abends sollten auch noch zwei Leute unabhängig voneinander rein schneien, mit denen ich jedes Jahr auf dem Sommerfestival der Kulturen (ehrenamtlich) arbeite :)

Ich komm wieder. Auch wenn das Konzept, keine Karten anzunehmen, mich tierisch nervt…


Fakten zum „Das Lehen“ Gasthaus im Lehenviertel des Stuttgarter Südens

Das Lehen
Lehenstraße 13
70180 Stuttgart

Tel. 0711 640 72 91

Web

Leider keine Kartenzahlung möglich und durch die Stufen am Eingang auch nicht barrierefrei.

Du suchst weitere Tipps für Schnitzel und/oder Cordon Bleu in Stuttgart oder anderswo?

Offenlegung: Offenzulegen gibt es wie fast immer hier nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.