Getestet Restaurant Schnitzel Stuttgart

Schnitzel Stuttgart: Wiener Schnitzel im Kursaal Bad Cannstatt

Kursaal Bad Cannstatt: Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Gurkensalat und Preiselbeeren

Last Updated on 2 Monaten by Hubert Mayer

Das Restaurant Kursaal Bad Cannstatt haben wir uns bei #SchnitzelS in Stuttgart angeschaut, in kleiner, aber feiner Runde!

Wir, das ist eine offene Runde von Schnitzelliebhaber:innen, treffen uns einmal im Monat, um an (für uns) immer neuen Orten ein Schnitzel zu essen, dieses Mal im Kursaal Cannstatt. Genaugenommen, auf der Terrasse des Kursaals Bad Cannstatt, wie es drinnen aussieht, kann ich Dir daher nicht verraten.

Und Vorsicht – die Terrasse des Kursaals ist nicht zu verwechseln mit dem Augustiner Biergarten, der hinter dem Kursaal liegt (und vom gleichen Betreiber, aber mit anderer Speisekarte, verköstigt wird)!

Location Restaurant Kursaal Bad Cannstatt

Das Restaurant Kursaal ist – das ist wohl nicht schwer zu erraten – im Kurhaus von Bad Cannstatt und damit nicht zu übersehen. Die Terrasse mit zahlreichen Plätzen ist direkt vor dem Kurhaus, die Vierer-Tische können relativ beliebig für größere Gesellschaften zusammengeschoben werden. Große Sonnenschirme schützen Dich vor Sonne und auch einem kleinen Regenschauer, allerdings informierte uns der Service, dass sie bei Regen nicht mehr rauskommen.

Der EIngang zum Kursaal Bad Cannstatt mit der Tageskarte
Der Eingang zum Kursaal Bad Cannstatt mit der Tageskarte

Service im Kurhaus Bad Cannstatt

Die meisten Plätze draußen waren belegt, auch drinnen waren einige Gäste zu sehen. Für Draußen gab es, soweit ich das überblicken konnte, zwei Servicekräfte, die für die Betreuung der Gäste zuständig waren, zum Servieren gab es Verstärkung. Zumindest gegen später war mindestens eine der Servicekräfte auch drinnen am Kassieren.

Das sorgte dafür, dass die Wartezeiten absolut ok waren und wir nie lange warten mussten auf die Möglichkeit, etwas zu bestellen. Allerdings brauchte es teilweise schon etwas lange, bis nachgeorderte Getränke serviert wurde. Die eine Suppe, die einer von uns bestellt hatte, wurde ganz vergessen, wofür sich entschuldigt wurde. Schwamm drüber.

Wie üblich prüften wir die Flexibilität des Service und bestellten das Schnitzel mit Kässpätzle, was schon bei panierten Schweineschnitzeln selten auf einer Karte steht, bei einem Wiener Schnitzel, also vom Kalb, erst recht nicht.

Nach kurzem Zucken und nach unserer Ansage, dass wir drei Personen sind, die das wollen, wurde die Bestellung dann aber lächelnd aufgenommen.

Wiener Schnitzel im Kursaal Bad Cannstatt

Zur Überbrückung der Zeit, bis die Hauptspeise im Kursaal kommt, gibt es Brot im Brotkorb. Allerdings ohne etwas dazu, was dazu führte, dass wir das bis zur Aufforderung nicht anrührten. Alle dachten, da müsste noch entweder Butter oder Öl kommen ;)

Brotkorb im Kursaal Bad Cannstatt
Brotkorb im Kursaal Bad Cannstatt

Das Brot war aber sehr lecker!

Die Wartezeit, bis das Essen auf dem Tisch kam, war nicht lange und für alle acht Personen kamen die Gerichte unmittelbar aufeinanderfolgend.

Einer der Runde bestellte auch das Wiener Schnitzel so, wie es für 23,60 EUR (2022) auf der Karte stand, mit Kartoffelsalat und Gurkensalat:

Kursaal Bad Cannstatt: Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Gurkensalat und Preiselbeeren
Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Gurkensalat und Preiselbeeren

Unser Wieder Schnitzel mit Kässpätzle als Sonderlocke (2022: 5 EUR Aufpreis auf die 23,60 EUR)sah dann so aus:

Kursaal Bad Cannstatt: Wiener Schnitzel mit Kässpätzle und Preiselbeeren
Wiener Schnitzel mit Kässpätzle und Preiselbeeren

Und wie schmeckte uns das Schnitzel? Bzw. die Schnitzel, es waren ja zwei! Gut waren sie, meinetwegen hätte da gerne auch ein wenig mehr Pfeffer und Salz dran sein können, aber alle waren zufrieden.

Im Gegensatz zu den Kässpätzle, auch wenn wir drei uns da ebenfalls einig waren: Kaum gewürzt und zu wenig Käse, sorry, aber das war nichts für unseren Geschmack.

Fazit zum Kursaal Bad Cannstatt (Stuttgart)

Ein wenig zwiegespalten bin ich. Der Service war sehr nett und unterhaltsam, wir hatten unseren Spaß.

Der gute Eindruck wurde ein wenig getrübt durch das Vergessen der Vorspeise und das nicht angekündigte Berechnen des Aufpreises von 5 EUR für die Sonderbeilage Kässpätzle. Und verstehe mich nicht falsch: Keiner von uns würde zucken, wenn das bei der Bestellung angekündigt wird, selbst wenn es nur “vage” mit “da müsste ich aber einen Aufpreis dafür nehmen” wäre. Das ist absolut in Ordnung und auch die 5 EUR waren grundsätzlich angemessen. Nur sollte es bei der Bestellungsannahme gesagt werden und nicht erst am Ende auf der Rechnung auftauchen. Ist zumindest meine persönliche Meinung.

Das Wiener Schnitzel schmeckte allen, das Meeresfrüchterisotto und die Rahmpifferlinge mit Semmelknödel und Schinkenstreifen fanden ebenfalls sehr zufriedene Gästinnen.

Die Kässpätzle hingegen (regulärer Preis als Hauptspeise 2022: 12,80 EUR) kamen bei uns nicht gut an, zu wenig gewürzt, zu wenig Käse, zu viel Sahne, wie wir vermuten.

Fakten zum Kursaal Bad Cannstatt (Stuttgart)

KURSAAL Gastronomie
Königsplatz 1
70372 Stuttgart

Telefon: 0711-99777241

Web

Link zur Speisekarte

Über die Website kannst Du online einen Platz reservieren, die vollständige Speisekarte ansehen und auch neben den Öffnungszeiten den Kontakt herstellen. Auch gibt es eine spezielle Mittagskarte für den Mittagstisch.

Und wenn Du Dich für die Geschichte des Kursaals interessierst, hier lang!

Kartenzahlung ist problemlos möglich.

Öffnungszeiten (2022):

Mittwoch bis Samstag: 11:30 bis 23:00 Uhr
Sonntag: 11:30 bis 22:00 Uhr

Montag und Dienstag Ruhetag

Anfahrt zum Kursaal Bad Cannstatt

Entweder mit dem Auto, direkt nebenan gibt es einige kostenfreie Parkplätze an der Straße oder im relativ günstigen Parkhaus.

Oder öffentlich mit den Stadtbahnen:

Stadtbahn U2 – Haltestelle Kursaal

Stadtbahn U1 oder U13 – Haltestelle Uff-Kirchhof

Weitere Beiträge zu Schnitzeln findest Du hier.

Offenlegung

Offenzulegen gibt es wie fast immer hier nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)

Bewertungen beziehen sich immer nur auf meinen Geschmack, Deiner kann anders sein, nutze daher gerne auch die gängigen Portale wie Yelp, Tripadvisor, Foursquare und Google, um Dir vorher eine Meinung zu machen, wenn Du meinen Geschmack nicht einordnen kannst! Ich schaue auch gerne, so viele Daten wie möglich zu bekommen!

Mitreisen?
Ihr wollt schneller und “live” bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue “Gefällt mir” – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Du interessierst Dich für Reisen? Dann schau doch mal bei meinem Reiseblog Travellerblog.eu mit Schwerpunkt auf Kurzurlauben und Genussreisen vorbei.

Und wenn Du mir nun auch etwas Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



Booking.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.