Kurztest: Lieferservice des Restaurant Bambus

Bild vom Rindfleisch

Letzte Woche hatte ich nach dem Fiasko mit der Lieferung vom Chinese Wok dank eines freundlichen Gutscheins der Plattform Lieferservice (dazu mehr in einem extra Blogpost kommende Woche) nochmal bestellt, dieses Mal beim Bambus. Wie das geklappt hat, erfahrt ihr hier.

Das Restaurant Bambus

Das Bambus kenne ich schon länge, war ich doch schon zweimal dort vor zum Essen. Und ich weiss, dass das Essen zum einen gut ist, zum anderen frisch: Hatte ich beide mal dort doch das Problem, dass ich das erste Gericht, das ich mir ausgesucht hatte, nicht mehr verfügbar war, weil Zutaten aus waren und sich wortreich entschuldigt wurde, dass alles täglich frisch gekauft wird.

 

Wie also hat der Lieferservice funktioniert? Ich kann nicht klagen – diesmal hatte ich keine Zeit angegeben, wann ich geliefert haben wollte, sondern „sofort“ ausgewählt. Gedauert hat es dann lange 49 Minuten – was aber im Rahmen der angegeben Lieferzeit von 45-60 Minuten lag.

Gegessen hatte ich als „Chinesische Vorspeise“ Curry-Ecke für € 3,00 – waren ok, aber auch nicht weltbewegend. 10 Stück von denen waren in der Tüte:

 

Bild von den Currytaschen

Als Hauptspeise hatte ich Rindfleisch in pikanter Gung Po Sauce für € 8,50 ausgewählt – da bin ich mir nicht wirklich sicher, ob ich das richtige Gericht bekommen habe – wobei es leicht pikant war.

Bild vom Rindfleisch

Vorallem aber kam es – wie bestellt – ohne Pilze, wofür ich natürlich sehr dankbar war. Gezahlt hatte ich mit dem bereits erwähnten Gutschein von Lieferservice, der „Bote“, der das Essen brachte, schien recht erstaunt, dass er dann trotzdem noch Trinkgeld bekam.

 

Fazit

Im Gegensatz zum Chinese Wok (siehe oben) bestelle ich im Bambus gerne wieder. Ob pünktlich geliefert wird, wenn ich Zeit vorgebe, muss ich noch ein ander Mal testen. Schmecken tut es auf alle Fälle – und mein „Sonderwunsch“, dass keine Pilze drin sein dürfen, hat einwandfrei geklappt. Daumen hoch! Hingehen oder -fahren werde ich sicher auch mal wieder, denn das Restaurant liegt verkehrsgünstig mit dem ÖPNV wenige Meter von der Bushaltestelle Rosenbergplatz entfernt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.