Burger

Burger essen in Saarbrücken: Die Burgerei

Cheeseburger in der Burgerei in Saarbrücken

Am Freitag trieb es mich vor dem Vorabendevent zum Saarcamp erst einmal auf einen Burger zur Burgerei Saarbrücken (nachdem ich bei Kalinski wieder eine leckere Currywurst verdrückt habe). Dort wollte ich schon bei einem früheren Besuch von Saarbrücken einen Burger essen, doch seinerzeit war die Burgerei geschlossen als ich davor stand. Dieses Mal hat es geklappt und hier kommen meine Eindrücke von der Burgerei und dem Cheeseburger dort in einem kurzen Bericht:

Burgerei Saarbrücken von außen
Burgerei Saarbrücken von außen

Vor der Burgerei in der Fröschengasse stehen ein paar Tische mit knapp 15 Sitzplätzen – alle belegt, daher habe ich dezent darüber fotografiert (Du weisst schon, DSGVO und so…). Bestellt und bezahlt wird drinnen in der Burgerei. Die Burger Auswahl in der Burgerei ist – wie oft in Burgerläden – über dem offenen Grill hinter der Theke aufgeführt.

Burgerauswahl im "Die Burgerei" in Saarbrücken an der großen Tafel über dem Grill
Burgerauswahl im „Die Burgerei“ in Saarbrücken an der großen Tafel über dem Grill

Zusätzlich gibt es noch einen Aktionsburger, der unregelmäßig wechselt (alle Monate in etwa, je nachdem, wie gut er ankommt). Bei meinem Besuch Ende Mai 2018 ist das ein Healthy Chili Cheese.

Zeitweise angebotener Healthy Chili Cheese Burger im "Die Burgerei" in Saarbrücken
Zeitweise angebotener Healthy Chili Cheese Burger

Ich entscheide mich trotzdem für einen klassischen Cheeseburger, ein Burger mit Blue Cheese ist leider nicht im Angebot. Nach der Garstufe wird nicht gefragt, ich verlasse mich mutig auf die Angabe auf der Website, dass alle Burger medium gebraten werden, wenn nichts anderes gewünscht wird.

Das Getränk nimmst Dir selbst aus dem Getränkekühlschrank, bezahlt wird gleich und Dein Name abgefragt.

Mich drängt es kurz zu unisex-) Toilette, dabei sehe ich dann auch den Rest der Burgerei – gefällt mir gut.

Ein Blick an der Theke vorbei in die Burgerei in Saarbrücken.
Ein Blick an der Theke vorbei in die Burgerei

Zählen tue ich auf die Schnelle 32 Sitzplätze drinnen, mit +/- 2 dürfte das hinkommen.

Auf dem Weg zurück auf meinem Platz schiele ich kurz auf den Grill,

Patties und mehr auf dem Grill in der Burgerei Saarbrücken
Patties und mehr auf dem Grill

wo ich sehe, dass das Fleisch schon mal nicht tief gefroren ist laut Website wird das frische Rind täglich selbst gewolft).

Dann ist es auch soweit, mein bestellter Cheeseburger kommt. Optisch gefällt er mir schon mal sehr gut, kein Salatmonster, ordentlich Fleisch und das Bun sieht auch gut aus auch hier lt. Website eine Eigenentwicklung gemeinsam mit einem lokalen Bäcker).

Neugierig? Nun denn, ich will Dir den Burger natürlich nicht vorenthalten:

Cheeseburger in der Burgerei in Saarbrücken
Cheeseburger in der Burgerei

Und jetzt natürlich die spannende Frage – hat er geschmeckt? Und war er wirklich medium?

Zweiteres siehst Du hier:

Cheeseburger medium in der Burgerei. Check!
Cheeseburger medium in der Burgerei. Check!

Ja, das passt soweit ;)

Und wie mir der Cheeseburger in der Burgerei geschmeckt hat? Ordentlich – aber nichts besonderes für mich. Zur Einordnung vorneweg: Ich esse oft Burger. Und nein, nicht bei den großen den Ketten. Sondern bevorzugt in kleinen Burgerläden und das ist dann auch mein Vergleichsmaßstab.

Mir hat in der Burgerei ein wenig die Würze im Fleisch gefehlt und ja, das ist natürlich reine Geschmackssache, andere sind puristischer als ich. Den Käse habe ich geschmacklich leider gar nicht wahrgenommen. Das Bun war dafür schön stabil und ist nicht durchgesifft, wie es leider anderswo oft passiert.

Mein Fazit zum „Die Burgerei“ und dem Cheeseburger in Saarbrücken

Die Location gefällt mir ganz gut, der Cheeseburger ist für meinen Geschmack ein oberer Durchschnitt. Für mich auch allemal deutlich besser als bei Burger Mafia in Saarbrücken, wobei mein Test dort bereits fast vier Jahre zurück liegt und damit nicht als sachlicher Vergleich gelten darf.

Wenn ich wieder in Saarbrücken bin und Gelüste auf einen Burger habe, komme ich trotzdem gerne wieder, denn wie geschrieben – ordentliches Handwerk!

Fakten zur „Die Burgerei“ in Saarbrücken

Die Burgerei
Fröschengasse 2
66111 Saarbrücken

Tel.: +49 681 50062400

Web
Mail

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag: 12:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag: 18:00 bis 22 Uhr

Es geht ein paar Stufen hoch zum Eingang, daher nicht barrierefrei.
Ob Kartenzahlung möglich ist, darauf habe ich nicht geachtet (kann mir das einer von euch Saarbrückern vielleicht noch sagen?)

Offenlegung: Offenzulegen gibt es nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.