Hot Mama Soßen – vor Ort getestet

Kennst Du die scharfen Hot Mama Soßen? Ja? Wusstest Du, dass die gar nicht so weit von mir entfernt hergestellt werden? In liebevoller Handarbeit? Letzteres war mir bis Ende letzten Jahres nicht bekannt, bis Ulrike beim Hersteller Hot Danas in Pforzheim im Rahmen der #bwjetzt Tour dort war und anschließend begeistert darüber berichtete.

Und dann meinte Ulrike, sie könne auch für uns ein Treffen vor Ort organisieren. Da sagten wir nicht Nein.

Das Hauptquartier der scharfen Hot Mamas Soßen

Das Hauptquartier der scharfen Hot Mamas Soßen

Sehr herzlich wurden wir am Firmensitz in Pforzheim von Ralph Nowak begrüßt, nachdem wir erst einmal die eindrucksvollen Autos vor der Türe bestaunten.

Die Chili-Polizei

Die Chili-Polizei

Im hauseigenen Diner (ohne Burger *g*) erzählte er uns so einiges über die derzeitigen Probleme aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit von frischen Chilischoten, da in Karibik derzeit aufgrund Schädlingsbefall ein Ausfuhrstop besteht. Und das, wo mit dem neu aufgestellten Vertrieb der Laden eigentlich brummt, die Hot Mama Soßen kommen gut an.

Spannend ist, dass alle Soßen selbst entwickelt werden. Herr Nowak ist selbst gelernter Küchenmeister – und tatsächlich sind die ersten Soßen aus der Not heraus entstanden, da er mit Soßen wie Tabasco nicht glücklich wurde. Was ich sehr gut nachvollziehen kann, ich mag dieses unscharfe Essigwasser auch nicht.

Doch beim Erzählen sollte es nicht bleiben, schnell zogen wir uns Kittel und Haarschutz über und es ging in die Produktion (wenn auch nicht in die Küche, denn dafür wären nochmal deutlich mehr Hygienemaßnahmen erforderlich gewesen.

Küchenmeister und Koch Ralf Nowak, der Gründer von Hot Danas

Küchenmeister und Koch Ralf Nowak, der Gründer von Hot Danas

Spannend, wie viel Zeug dort gelagert wird, vorallem wenn man weiss bzw.  erfährt, wie viel dort noch von Hand gemacht wird. Alle kleineren Flaschen müssen beispielsweise von Hand etikettiert werden, da die Maschine das nicht kann…

Die Ettiketieranlage

Die Ettiketieranlage

Kleine Fläschchen Hot Mamas Soßen..

Kleine Fläschchen…

Mir am besten gefallen hat es in dem Raum, in dem die Schoten eingekocht werden – der Duft frischer Chilis liegt hier so stark in der Luft, dass ich Hunger bekomme. Und ja, ich esse auch mal zwei Habanero Schoten frisch auf einer Pizza.

Später ging es dann daran, einige der Soßen auch zu verkosten. Neben der Honig-Senf-Soße fand ich die Curry Soße „Hot Mamas No. 2
Medium Hot Horny Mama“ sehr lecker! Und die BBQ HotMamas No 5 Spicy Chicken war ebenfalls lecker :)

Diese Hot Mamas Soßen wurden von uns verkostet

Das wurde von uns verkostet ;)

Es ist faszinierend, mit welcher Zuneigung Herr Nowak von seinen Produkten spricht. Es nicht dabei nicht schwer zu merken, dass sehr viel Herzblut in den Hot Mama Soßen steckt! Und er ist immer wieder auf der Suche, einen neuen Trend zu setzen. Immer den Großen einen Schritt voraus zu sein – das kann er!

Zum Abschluss der Testrunde bekamen wir alle dann noch einige der Soßen in der Hand gedrückt und auch die offenen Flaschen aus unserer Verkostung sollten wir doch bitte einstecken. Daher werde ich die Verkostung bei Gelegenheit auch noch Zuhause fortsetzen ;)

Fazit zum Besuch bei Hot Danas

Wenn Du in der Ecke bist, seh zu, dass Du einen Termin ausmachen kannst, die Produktion zu besichtigen (komm besser früher als wir, denn um 19 Uhr arbeitet niemand mehr), dann nutze die Gelegenheit. Und vergiss nicht, ein Taschentuch oder ähnliches mitzunehmen, um Dir den Schweiss vom Kopf zu wischen ;)

Mir hat der Besuch und die Verkostung der Hot Mama Soßen viel Spass gemacht und auch Genuß bereitet.

Hier noch ein paar der Bilder von dort:

Fakten zu Hot Danas / Hot Mama Soßen

Hot Danas GmbH
Carl-Gruner-Str.7
75177 Pforzheim

Telefon: +49 7231 5698750
Telefax: +49 7231

Web Hot Danas
Web Hot Mama Link zum Onlineshop

Ich wurde zu der Besichtigung und Verkostung über Urlike von Hot Danas eingeladen. Die Anfahrt geschah in Eigenregie. Danke Ulrike für’s mitnehmen! Herzlichen Dank für die Einladung! Wer meint, dass die Einladung meine Meinung beeinflusst, kennt mich schlecht.
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Ab und an nehme ich euch auch auf Snapchat unter hubertmayer mit ;) Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: