Putenschnitzel in Cornflakespanade mit Kässpätzle in der Weinhalle 1896 am Wihelmsplatz Stuttgart
Schnitzel Kässpätzle Stuttgart

Schnitzelessen Stuttgart: Putenschnitzel mit Kässpätzle in der Weinhalle 1896

Gemütlich im Trubel der Stadt am Wilhelmsplatz ein Wiener Schnizel oder ein Putenschnitzel in Cornflakes-Panade schnabulieren, ein leckeres Glas Wein dazu? Das geht wunderbar in und vor der Weinhalle 1896, dem ehemaligen Murrhardter Hof in Stuttgart!

Der Anlass war einfach da – die Stuttgarter Iron Blogger mussten mal wieder die Kasse leeren und gemeinsam Essen gehen und Quatschen. Bevorzugt zentral in der Stadt, vegetarisch muss es auch geben, aber Fleisch ist besonders fein. Da bot es sich an, den Nachfolger des Murrhardter Hofs zu testen, die Weinhalle 1896 am Henkersplatz (ja, offiziell Wilhelmsplatz…).

Neugierig? Dann schau mal, wie es uns dort ergangen ist und wie es schmeckt:/></p><p>Es ist voll draussen als wir an dem warmen Abend im Juni am schwäbischen Restaurant Weinhalle 1896 aufschlagen. Und das ist erst mal nicht gut, denn bei der Reservierung haben wir 2 Personen auf der List übersehen. Doch das Team der Weinhalle löst das Problem schnell für uns, Tische werden komplett umgestellt, so dass es doch wieder passt. Der Service gefiel uns in dem Moment schon sehr gut!</p><p>Von außen ist wenig Veränderung am ehemaligen Murrhardter Hof zu sehen:</p><figure id=Die Weinhalle 1896 am Wilhelmsplatz von außen

Die Weinhalle 1896 am Wilhelmsplatz von außen

Vom aufmerksamen Service kamen schnell die richtige Anzahl an Speisekarten, für mich sollte es erst einmal ein Rosewein werden. Offen gibt es leider nur einen, aber der war zumindest für mich trinkbar, wenn auch kein Highlight.

Die Auswahl an schwäbischen Gerichten ist gut, von hausgemachten schwäbischen Maultaschen, Kalb/Lamm Maultaschen über Linsen mit Spätzle, Gaisburger Marsch oder gar Saure Kutteln, alles ist da. Und natürlich auch der Klassiker, Zwiebelrostbraten. Aber auch ein Wiener Schnitzel ziert die Speisekarte ebenso wie ein Putenschnitzel in Cornflakes-Panade, für das ich mich an dem Abend entscheide.

Wie so gerne, wenn ich Kässpätzle auf einer Speisekarte sehe, frage ich höflich nach, ob ich anstelle der vorgesehenen Beilage (hier Pommes) auch diese haben kann (und gerne auch mit Aufpreis). Kurzes Stutzen, dann sofort: „Klar, kein Problem!“. So gefällt mir das!

Auch Frank bestellt die Kässpätzle zum Wiener Schnitzel dazu anstelle der vorgesehenen Bratkartoffeln.

Nach angemessener Wartezeit kommen alle Gerichte in kurzer Folge an den Platz (wir sind zu zehnt), eins sieht besser aus als das andere.

Und bald eben auch mein Putenschnitzel in Cornflakes-Panade mit den Kässpätzle:

Putenschnitzel in Cornflakespanade mit Kässpätzle in der Weinhalle 1896 am Wihelmsplatz Stuttgart
Putenschnitzel in Cornflakespanade mit Kässpätzle (16,80 EUR)

Sieht das gut aus oder sieht das gut aus in der Weinhalle 1896?

Und ja, ich habe in Stuttgart schon deutlich schlechter gegessen. Die Pute ist trotz dass das Fleisch recht dünn ist, nicht trocken, die Panade ok. Die Kässpätzle sind ebenfalls passabel.

Das Wiener Schnitzel wurde von den anderen sogar sehr begeistert aufgenommen und auch der Zwiebelrostbraten erschien mir perfekt auf den Punkt gebraten.

Nachdem wir noch eine Weile da sitzen, entscheide ich mich dazu, eine Käseauswahl (12,50 EUR) zu bestellen:

Käseauswahl für 12,50 EUR in der Weinhalle 1896 Stuttgart
Käseplatte für 12,50 EUR

Der Preis erscheint mir zugegebenermaßen etwas zu hoch, es sind zudem nur drei verschiedene Sorten Käse. Der Weichkäse ist dafür verdammt lecker.

Der Abend klingt dann mit einem guten Sauvignon blanc aus – zum Abschluss gibts noch einen Obstler/Willi aufs Haus :)


Fazit zum Putenschnitzel mit Kässpätzle in der Weinhalle 1896

Ordentliches Putenschnitzel, recht saftig, die Cornflakespanade könnte aber spannender im Geschmack sein (ich habe hier den Vergleich zum Betriebsrestaurant im Hauptberuf, da ist diese deutlich besser für meinen Geschmack). Auch die Kässpätzle sind passabel, nicht weltbewegend, aber deutlich besser als der Schnitt, den man in Stuttgart so bekommt. Für 16,80 EUR anständig und fair bepreist, für die Kässpätzle wurde auch nicht einmal ein Aufpreis fällig.

Der Service war dafür außerordentlich gut, sehr aufmerksam und sehr freundlich, auch schon pragmatisch im Vorfeld, als wir auf einmal zwei Leute mehr waren als reserviert!


Fakten zur Weinhalle 1896 am Henkersplatz

Weinhalle 1896
Wilhelmsplatz 6
70182 Stuttgart

​Web
Mail

Telefon: +49 170 7717651

ÖFFNUNGSZEITEN (2019)

Restaurant (Küche):

Sonntag bis Donnerstag: 11:00 – 24:00 Uhr (11:00 – 22:30 Uhr)
Freitag/Samstag: 11:00 – 01:00 Uhr (11:00 – 23:30 Uhr)

Drinnen nicht barrierefrei, da Treppen am Eingang – und dort ist auch die Toilette.

Kartenzahlung ist zumindest mit Girocard möglich, nach Kreditkarte haben wir nicht gefragt.

Du suchst weitere Tipps für Schnitzel und/oder Cordon Bleu in Stuttgart oder anderswo?

Offenlegung: Offenzulegen gibt es wie fast immer hier nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.