Panoramarestaurant Elfer im Stubaital

Blick von der Bergstation des Elferlifts talsauswärts

Ein klein wenig muss ich ja auch aus meinem Urlaub bloggen, heute mal vom Panoramarestaurant Elfer im Stubaital. Heute geht das auch hier, denn ich habe ausnahmsweise kein Schnitzel gegessen (da hab ich mich selbst verpflichtet, die Beiträge bei schnitzelfans.de erscheinen zu lassen), sondern – ein Cordon bleu mit Kässpätzle. Wie es mir dort gefallen und wie es mir geschmeckt hat, das erfahrt ihr hier.

Die Lage des Panoramarestaurant Elfer im Stubaital

Normal erzähle ich euch an dieser Stelle ja was von Parkplätzen und Anreise mit ÖPNV – das ist hier ein wenig anderes. Gut, ihr könnt mit dem Auto zur Talstation des Elferlifts fahren und dort parken. Oder mit dem Bus von Innsbruck und dann dorthin laufen. Spannend wird es danach – dann könnt ihr entweder mit der Gondel hochfahren oder über verschiedene Wege dort hoch laufen. Das heisst konkret? Die Talstation der Elferbahn in Neustift / Stubaital liegt bei etwa 995 m ü.A. (was aber in etwa unserem NN entspricht) – das Panoramarestaurant auf 1.812 m. Wir waren gelaufen, allerdings von Schaller aus über die Klamperbergalm, weiter über die Autenalm zum Restaurant.

Der Ausblick ist auf alle Fälle toll dort oben:

Blick von der Bergstation des Elferlifts talsauswärts

Blick von der Bergstation des Elferlifts talsauswärts

Das Panoramarestaurant Elfer im Stubaital

Sehr gemütlich ist es dort, keine so riesen Anlage wie die meisten anderen Panoramarestaurants – helles Holz dominiert und es wirkt einfach beruhigend, die Atmosphäre. Gut 80 Sitzplätze befinden sich im Restaurant, draussen nochmals rund 70 in der Sonne ;)


Der Service im Panoramarestaurant Elfer im Stubaital

Sehr herzlich wurden wir aufgenommen, das war uns eine Freude. Auch mein Sonderwunsch, das Cordon bleu statt mit den Beilagen von der Karte mit Kässpätzle zu bekommen, stellte kein Problem dar. Die Speisen und Getränke kamen relativ schnell, ohne aber so schnell zu sein, dass man schon anhand dieser Zeit befürchten müsste, dass das Zeugs aus der Konserve kommt.

Das Essen im Panoramarestaurant Elfer im Stubaital

Top! Von ganzen Herzen kann ich das sagen! Das Cordon bleu selbst fand ich ok bis gut, die Kässpätzle aber waren echt ein Gedicht! Das Zeugs schmeckt in der Ecke oft gut, aber im Panoramarestaurant Elfer gibt es mit Sicherheit mit die besten Kässpätzle im Stubaital (und ja, klar ist es Geschmackssache, wie die besten Kässpätzle schmecken…). Aussehen tat das Gericht etwa so (und ja, mein Fotoapparat spinnt immer mehr und fokussiert – vorallem auf kurze Entfernungen – nicht mehr richtig, daher leider unscharf):

Bild von meinem Cordon bleu mit Kässpätzle im Panoramarestaurant Elfer

Cordon bleu mit Kässpätzle im Panoramarestaurant Elfer

Fazit:

Der Besuch des Panoramarestaurants Elfer – hoch über Neustift gelegen – lohnt auf alle Fälle einen Besuch. Und dies nicht nur wegen des tollen Panoramas, das ihr dort oben genießen könnt, sondern absolut auch wegen dem Essen. Mein Tipp ganz klar – probiert die Kässpätzle! Dazu bekommt ihr noch einen sehr freundlichen Service, was den Besuch im Panoramarestaurant natürlich noch angenehmer macht. Ich komme auf alle Fälle gern mal wieder!

 

Zum Abschluss wieder ein wenig Werbung, wenn ihr also so nett seid und eure Werbeblocker auslasst auf dieser Seite:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: