Burger in Stuttgart: Das Stuggiburger im Stuttgarter Westen getestet

StuggitwonSpezialBurger mit Fleisch, Maultasche und Spiegelei

Schon eine ganze Weile gibt es im Stuttgarter Westen den Stuggiburger (eigentlich heißt er ja Stuggitownburger, aber ich glaube dass das Town meist untergeht) – aber ich habe es noch nicht geschafft, da mal hinzugehen. Lange mal mit Thomas ausgemacht, dass wir das Testen, liegt es doch direkt bei ihm vor der Türe, aber erst bei der letzten Pl0gbar0711 nen Termin fixiert. Ganz schön bitter, doch Stuttgart hat so viele neue Lokalitäten, da habe ich keine Chance mehr, hinterher zu kommen. Doch ihr wollt ja wissen, wie die Burger im Stuggiburger in Stuttgart sind – das erzähle ich euch dann jetzt:
Anzeige:

Die Lage des Stuggiburger

Mitten im Stuttgarter Westen ist das Stuggiburger gelegen, das ist ein klarer Hinweis darauf, dass man die Anfahrt mit dem Auto tunlichst meiden sollte. Stattdessen gut geeignet ist der ÖPNV – die Stadtbahnhaltestelle und die Bushaltestelle „Schwab-/Bebelstrasse“ liegen nur 2 Minuten entfernt.

Außenansicht im Dunklen des Stuggi(town)burger

Das Stuggiburger

Das Stuggiburger ähnelt einem Diner, wenngleich auch die Umgebung nicht stimmt. Betritt man das Stuggiburger, fällt einem erst mal die Theke, an der man sein Essen bestellt, ins Auge. Darüber findet ihr dann die durchaus große Speisekarte, die ihr auch online einsehen könnt.

Auswahl im Stuggiburger

 

Der Blick ins Lokal mit seinen rund 25 Sitzplätzen zeigt eine eher eigenwillige Farbgebung – mir persönlich gefällt sie jedoch sehr gut.

Blick in das Stuggiburger

 

Habt ihr euer Essen bestellt, könnt ihr auch dabei zusehen, wie die Burger gemacht werden, denn der Grill ist direkt hinter der Theke für jeden einsehbar:

Grill mit den Burgern im Stuggiburger

Die Burger im Stuggiburger

Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, wir die Burger in Stuttgart im Stuggiburger waren, oder? Die Auswahl ist groß – von klassischen Burger über Cheeseburger bis hin zum StuggitownSpezialBurger (mit Maultasche, Spiegelei und Fleisch) gibt es, wenn man die Doubleburger berücksichtigt, sage und schreibe 16 Burger, davon zwei vegetarische. Obacht bei den Pommes – da gibt es eine normale Portion und für wenige Cent mehr eine große Portion. Und die große Portion sollte besser RIESENPORTION heißen, denn das wäre die zutreffendste  Bezeichnung! In weiser Voraussicht hatte ich anstelle Pommes lieber nur einen Stuggitown SpezialBurger bestellt:

StuggitownSpezialBurger mit Fleisch, Maultasche und Spiegelei

StuggitownSpezialBurger mit Fleisch, Maultasche und Spiegelei (5,20 EUR)

 

Und als Beilage einen Cheeseburger ;)

Cheeseburger im Stuggiburger

Cheeseburger (3,20 EUR)

 

Danach war ich dann aber auch echt pappsatt. Und eben alles frisch zubereitet – da kann man über die Preise bei der Größe echt nicht meckern. Getränke gibt in einem großen Kühlschrank am Eingang, einfach selbst bedienen und gut ist. Die Getränkeauswahl kann sich durchaus sehen lassen:

Getränkeauswahl im Stuggiburger

Gezahlt wird alles am Ende – leider ist nur Barzahlung möglich, etwas anderes hatte ich aber an einem Imbiss auch nicht erwartet, also ok so.

Fazit zum Stuggiburger

Gerne wieder, da stehen noch eine Menge Burger auf der Karte und preislich fand ich den Stuggitownburger, wie die Lokalität ja richtig heisst, absolut klasse. Die beiden Burger und zwei Tannenzäpfle haben meinen Geldbeutel gerad mal um 14 EUR erleichtert – inkl. Trinkgeld. Auch die Lage passt für mich, der ich immer mit öffentlich Verkehrsmitteln unterwegs bin, sehr gut. Das Ambiente des Stuggiburger passt zu einem amerikanischen Diner, also perfekt für Burger in Stuttgart.

Ebenfalls schon berichtet zum Stuggiburger hat das freuleinsim.

Fakten zum Stuggiburger 

StuggiTown Burger
Bebelstr. 25
70193 Stuttgart

Tel.: 0711-50468549

E-Mail
Web

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag 11-22 Uhr
Sonntag/Feiertag     14-22 Uhr

An Feiertagen sind wir gern von 14:00 – 22:00 Uhr für Sie da.

 

Anzeigen:

Die besten Restaurants in Deiner Stadt bis zu -70%!

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Hubert, sieht mir vom Setting, den Pommes und den Burgern wie eine gut gemachte Kopie von Udo´s aus. Siehst Du das auch so? Gruß Sebastian Haag

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: