Schnitzel mit Bratkartoffeln in der Traube in Stuttgart Berg
Stuttgart Schnitzel

Schnitzel bzw. Cordon Bleu essen im Gasthof „Zur Traube“ in Stuttgart-Berg

Zuletzt aktualisiert am:

Es ist #SchnitzelS Time! Auch im Februar 2019 lassen wir uns es nicht nehmen, unser aller Schnitzel Liebe nachzugehen. Dieses Mal haben wir uns das Gasthaus „Zur Traube“ in Stuttgart Berg ausgesucht. Auf der Website finden sich täglich (nur) neue Tageskarten, daher habe ich erst einmal angerufen und nachgefragt, ob es Schnitzel denn täglich gibt. Denn bei beiden Blicken drauf gab es welches: Und ja,

„Schnitzel gibt es jeden Tag. Und die sind sehr lecker“

höre ich am Telefon. Und das ganze sehr sympathisch rüber gebracht.

Dann schauen wir mal, wie es uns gefällt in dem Gasthaus „zur Traube“:

Von draussen ist das Gebäude unauffällig, Gasthof und Hotel in einem. Nicht weit weg von der Haltestelle Mineralbäder.

Traube in Stuttgart Berg von außen bei Nacht
Traube in Stuttgart Berg von außen bei Nacht

Drinnen ist es ganz nett, erst kommt ein Raum mit großer Bar und Tischen, dann noch ein zweiter Raum, den wir nach zwei Gästen, die bald gegangen sind, für uns alleine hatten.

Der hintere Raum in Traube in Berg (Stuttgart)
Der hintere Raum in Traube in Berg

Schon das Bestellen gestaltet sich als wahre Freude – es gibt brauchbares Bier (Weihenstephaner und KöPi) und sehr leckere Weine (was dazu führen wird, dass ich länger bleibe als geplant und auch der Rest….).

Auf der Karte sehe ich auch, dass es heute Kässpätzle gibt und meine Frage, ob ich das Cordon Bleu (15,80 EUR) dann auch mit Kässpätzle bekommen kann, wird ohne zu zucken mit „Ja“ beantwortet. Und kurz nachgeschoben, dass es einen kleinen Aufpreis koste. Wer hier mitliest, der/die weiß, dass das vollkommen in Ordnung für mich ist (und es wurden 2,00 EUR Aufpreis *g*).

Zunächst kommen die Vorspeisen der anderen, die welche bestellt haben, dann die Beilagensalate, die es zu den meisten Hauptspeisen gibt.

Beilagensalat in der Traube
Beilagensalat in der Traube

Der soll auch ganz lecker gewesen sein (ich hab ihn, wie so oft, verschenkt). Drunter übrigens auch „kräftige“ Salate, als Kartoffel-, Gurken-, Kraut und Karottensalat.

Dann ist es endlich soweit, die Hauptspeisen kommen an den Tisch. Einige haben anständig das Schnitzel bestellt, das zwar nicht auf der Tageskarte stand, aber wie telefonisch (s. o.) erfragt, immer da ist. Mal mit Pommes, mal mit Bratkartoffeln:

Schnitzel mit Bratkartoffeln in der Traube in Stuttgart Berg
Schnitzel mit Bratkartoffeln in der Traube

Und eben auch mein Cordon Bleu – das jedoch erst mal mit Pommes kam.

Cordon Bleu mit Pommes in der Traube in Stuttgart Berg
Cordon Bleu mit Pommes in der Traube

Doch schon beim Servieren kam die Ansage, dass sie es schon bemerkt hat, die Kässpätzle werden nachgereicht, sie hat sie schon nachbestellt. Und so gab es für Frank und mich je eine zusätzliche Portion Kässpätzle zu den Pommes….

Kässpätzle in der Traube in Stuttgart Berg
Kässpätzle in der Traube

Und wie hat es nun geschmeckt in der „Zur Traube“ in Stuttgart Berg?

Das Cordon Bleu war ned schlecht, Käse und Schinken hätten aber für mich mehr bzw. kräftiger sein dürfen. Die Pommes waren lecker – die Kässpätzle zu meinem Bedauern gefühlt (geschmeckt) ohne Käse. Da ist leider viel Luft nach oben.

Dafür war die Schnapsauswahl danach sehr interessant präsentiert:

Schnäpse in der Traube in Stuttgart Berg
Schnäpse in der Traube

Fazit zum Cordon Bleu mit Kässpätzle bzw. Pommes und Schnitzel in der „Zur Traube“ Stuttgart Berg

Probiert habe ich alles, auch das Schnitzel. Das war durchaus brauchbar, das Cordon Bleu könnte nach meinem Geschmack kräftigeren Inhalt haben. Die Kässpätzle waren, so leid es mir auch tut, sehr enttäuschend, da muss ordentlich mehr (kräftiger) Käse rein. Pommes hingegen waren lecker, Bier und Wein auch. Den Service kann ich dafür als sehr gut hervorheben!

Fakten zum Gasthof „Zur Traube“ Stuttgart Berg

Gasthof „Zur Traube“
Steubenstraße 1
70190 Stuttgart

Tel. 0711 925480
Fax 0711 9254848

Web

Kartenzahlung ist problemlos möglich.

Der Restauranteingang ist nicht barrierefrei durch die Treppen, eventuell aber von hinten vom Hotel her kommend möglich, das habe ich mir leider nicht mehr richtig angeschaut.

Offenlegung: Offenzulegen gibt es wie fast immer hier nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



  1. Pingback: KW8/19: netcup und ich werden keine Freunde mehr, schnitzelevents.de, Essen und Kohlwandern | Hubert Mayer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.