Restaurant Stuttgart

Italienisch Essen in Stuttgart: Das Perbacco in der Tübinger Strasse

Lohnt sich ein Besuch im Perbacco in Stuttgart? Meine Meinung findest Du in diesem Artikel!

Das italienische Restaurant Perbacco in der Tübinger Strasse besuche ich im Rahmen des Stuttgarter Bloggerstammtisches, eine offene Runde von Bloggern aus/um Stuttgart, die sich jeden 1. Montag im Monat treffen und sich in gemütlicher Runde austauschen. Ob das Perbacco dafür geeignet ist und vor allem, wie das italienische Essen hier schmeckt, das berichte ich Dir hier und jetzt:

Zu finden ist das Perbacco leicht – von der Innenstadt Stuttgarts her kommend in der Tübinger Strasse direkt nach der Paulinenbrücke auf der linken Seite auf der Ecke des ersten Gebäudes (CALEIDO). Wir haben Anfang August und in Stuttgart ist es seit Wochen brütend heiß. Trotzdem sitzen wir draussen

Tische draussen im Perbacco Stuttgart
Tische draussen im Perbacco Stuttgart

und das geht sogar relativ gut, da ein feiner Wind immer wieder aufkam.

Als ich ankomme, sitzt Karina schon da, ohne Getränk [- aber wie sie mir eben noch schreibt, war sie auch erst 2 Minuten da *g*]. Und auch die nächsten 5-7 Minuten vergehen, bis sich jemand um uns kümmert. Ich entscheide mich zunächst für ein Tafelwasser, das für unschlagbare 1,50 EUR für ein 0,3 l Glas angeboten wird!

Dann kommen Schlag auf Schlag die anderen, der Service spielt auch gut mit.

Mit #lowcarb wird es, wie erwartet in einem italienischen Restaurant, schwierig für mich. Auf Salat habe ich keine Lust und da ich bereits mittags im Betriebsrestaurant normal gegessen habe, mag ich nicht noch teuer Fleisch oder Fisch essen. Und so entscheide ich mich für etwas, was ein wenig ungewöhnlich klingt auf der Karte: „Ravioli di patate con stracotto di manzo“ (Nudeln mit Kartoffeln gefüllt in geschmortem Rindfleisch).

Alle bestellen gemeinsam, dann kommen bei denen, die eine Vorspeise bestellt haben, diese gemeinsam. Unmittelbar darauf kommen zwei größere Körbe mit Brotscheiben, Olivenöl, Salz und Pfeffer stehen bereits auf dem Tisch.

Kurz nachdem unsere Vorspeisenesser fertig sind, werden Schlag auf Schlag für alle die Hauptspeisen serviert – läuft soweit also prima.

Optisch sieht es spannend aus, was ich da bestellt habe – anders als ich mir es vorgestellt habe:

"Ravioli di patate con stracotto di manzo" (Nudeln mit Kartoffeln gefüllt in geschmortem Rindfleisch) im Perbacco Stuttgart
„Ravioli di patate con stracotto di manzo“ (Nudeln mit Kartoffeln gefüllt in geschmortem Rindfleisch)

Bei Anschneiden eines (einer?) Ravioli schaue ich noch überraschter:

Ravioli ist ja lila gefüllt?
Ravioli ist ja lila gefüllt?

Mit einer lilafarbenen Füllung hatte ich nun wirklich nicht gerecht. Und tatsächlich auch nicht, dass das Rindfleisch ähnlich einem Gulasch obenauf liegt.

Ganz nett angerichtet ist es, wie ich finde. Doch schmeckt es mir auch im Perbacco?

Ja, schlecht ist es nicht. Mir fehlt aber ein wenig die Würze und so bleibt es mehr ungewohnt und überraschend als dass es mich begeistert.

Nach dem Essen wird noch relativ flott abgeräumt, währenddessen höre ich, dass meine Bloggerstammtischler alle eher mäßig begeistert sind. Der Pizza soll das Oregano fehlen und auch andere hätten gerne etwas mehr Gewürze geschmeckt.

Nach dem Abräumen wird es dann leider auch ruhig beim Service – allerdings ist das Perbacco jetzt auch ziemlich voll, draussen sind alle Plätze belegt und selbst drinnen sind kaum freie Plätze zu sehen. Mit 13,50 EUR (10,50 EUR für die Ravioli und 2×1,50 EUR für das Tafelwasser) komme ich daher heute sehr günstig über die Runden.

Fazit zum italienischen Essen im Perbacco

Ganz ordentlich ist mein Fazit zum Perbacco, aber nichts, was mich begeistert hat. Mein Essen hat optisch in jeder Hinsicht überrascht, geschmacklich leider ohne (gewünschte) Auffälligkeiten. Mein Favorit wird es wohl nicht werden in Stuttgart.

Fakten zum Italiener Perbacco

Bar Ristorante Perbacco
Tübinger Str. 41-43
70178 Stuttgart

Telefon: 0711 9979 0097

Web
Mail

Öffnungszeiten

Montag – Samstag: 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 1.00 Uhr
Sonntag Ruhetag
Feiertage 17.30 bis 1.00 Uhr

Offenlegung: Offenzulegen gibt es wie fast immer hier nichts – die Beiträge hier im Blog sind in aller Regel komplett auf eigene Kosten, also Restaurantbesuche oder Pizzabestellungen, entstanden, ohne dass ich eingeladen wurde. Wenn dem mal nicht so ist, schreibe ich das aber in diese Box ;)
Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen oder Restaurantbesuchen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone. Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Und einen Freßaccount habe ich auch bei Instagram, hier geht’s lang. Nur Essensbilder…

Und wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.