Burger Stuttgart

Burger Stuttgart: Aloha Burger im „Das Gerber“ getestet – mich begeistert er nicht

Cheeseburger mit doppelt Fleisch im Aloha Burger Stuttgart
Reading Time: 3 minutes

Am 31.12. sollte es nach einem spontanen Treffen auf eine Currywurst auf alle Fälle noch ein Burger werden. Burger Republic hatte zu, daher entschloss ich mich, dem Aloha Burger im „Das Gerber“ einen Besuch abzustatten, das ich unlängst dort bei einem Bummel entdeckte. Ob sich das lohnte? Nun, im Titel steht es ja schon, doch hier noch ausführlich.

Die Lage des Aloha Burger Stuttgart

Das Aloha Burger befindet im Untergeschoss des recht neuen Einkaufscenters „Das Gerber“ in Stuttgart, ganz hinten (wenn man wie ich von der Marienstrasse her kommt. Nebenan gibt es Maultaschen, hier hoffte ich auf einen tollen Burger.

Eingang zum Aloha Burger Kitchen im Gerber Stuttgart
Eingang zum Aloha Burger Kitchen

Das Aloha Burger Kitchen Stuttgart

Ganz nett sieht es aus, das seht ihr ja schon oben. In der Mitte des langgezogenen Raumes sind hohe Tische, an denen jeweils 7 Leute an Stehhockern Platz finden.

Blick in Aloha Burger Kitchen im Gerber Stuttgart
Blick in Aloha Burger Kitchen

Außen herum sind kleinere, eher „kuschligere“ Sitzecken, wie man sie teilweise aus amerikanischen Dinern kennt – und natürlich fehlt mir ein brauchbares Bild, nur hinten links ist der Ansatz zu sehen. Sechs dieser Sitzgelegenheiten gibt es, mit Platz für jeweils eher zwei als vier Personen.

Läuft man aber an allen vorbei, geht es zu großen Theke, hinter der, abgetrennt, ein Blick auf den Burgergrill möglich ist. Über der Theke hängen große Schilder, was man wählen kann, verschiedene Buns zum Beispiel:

Auswahl im Aloha Burger
Auswahl

Warum ich dann bei meiner Burger Bestellung nicht nach diesen Dingen gefragt werde, blieb mir ein Rätsel. Nur die Frage, ob ein Getränk dazu soll oder Fritten, und das war es.

Die Burger Auswahl im Aloha Burger

Die Burger Auswahl hängt ebenfalls über der Theke:

Burger Auswahl im Aloha Burger Stuttgart im Gerber
Burger Auswahl im Aloha Burger

Und nein, das ist nicht alles, es gibt neben einem Giant Burger auch vegetarische Burger. Hängt da ebenfalls drüber, besser zu lesen sind allerdings die Speisekarten, die sich sowohl an der Theke in ausreichender Zahl finden als auch auf den Tischen.

Burger Auswahl im Aloha Burger - vegetarische Burger im Aloha Burger Stuttgart
Burgerkarte Teil 2

Der Burger im Aloha Burger

Meine Entscheidung fiel auf den Cheeseburger mit doppelten Patty. Nach dem Bestellen bekommst Du dort eine Nummer auf einem Schild, das Du mit an deinen Platz nimmst und der Burger kommt nach einigen Minuten Zubereitungszeit an Deinen Platz. Der erste Blick darauf lies mich festhalten:

 

Und so war es leider auch. Dachte ich mir schon, nachdem ich bei der Bestellung nicht gefragt wurde, wie er denn sein soll. Aber werft selbst einen Blick drauf:

Cheeseburger mit doppelt Fleisch im Aloha Burger Stuttgart
Cheeseburger mit doppelt Fleisch

Fazit: Einfach nur langweilig. Soll nicht heißen, dass der Burger schlecht war – aber mit so durchgebratenen Zeugs könnt ihr mich nach vielen guten Burgern mittlerweile einfach jagen. Sorry. Ist so. Was ich aber gerne noch probieren würde ist der Bison-/Rinderhackfleisch Elvis Burger. Vielleicht ist der ja interessanter. Und dass Geschmäcker verschieden sind, zeigte ein Tweet eine Freundes:

Fakten zum Aloha Burger Kitchen Stuttgart

Aloha Burger Kitchen
Das Gerber
Sophienstrasse 21
70178 Stuttgart

Telefon: 0711 – 94 560 493
Fax: 0711 – 94 564 103

Web
Mail

Öffnungszeiten Aloha Burger Kitchen: Montag bis Samstag 09.30 Uhr – 21 Uhr


Anzeige:




  1. Mehrfach da gewesen. Nicht schlecht, zufrieden, aber auch nicht mehr. Jetzt mehrfach Hans im Glück gegenüber ausprobiert. Auswahl größer, Qualität besser, Getränke- und Menüangebot genial, Ambiente deutlich besser – in Summe das absolut das bessere Angebot für mich.

  2. Ich hatte heute den Elvis Burger probiert. Eine echte Enttäuschung für den stolzen Preis von 9,90€. Einmal und nie wieder. Brötchen lapperig, Fleisch durch, zu viel Bacon(total übersalzig).

  3. Bezüglich dem Bison-Burger – hab den doppelten dort versucht und war schon etwas enttäuscht bei dem Preis. Mit einem Getränk bist du da schnell bei knappen 20€. Medium waren meine Burger hier leider auch noch nie. Scheinbar ist das in der deutschen Burger-Gastronomie gar nicht so einfach zu realisieren :/

  4. Am Samstag habe ich den Bogen um Aloha Burger geschafft und bin zu dem Chinesen nebenan. Es gibt ein Buffet bei dem man ein Einheitspreis für den kleinen bzw. den großen Teller hat und zuschlagen kann.

    Die Ausstattung ist eigentlich bei jedem Anbieter echt ansprechend und man geht schon deshalb gerne rein.

    Leider war das Buffet wie schon oft erlebt recht kalt gewesen. Gerade die Theke in der Front des Ladens war ein Beispiel dafür. Klar man muss den Preis sehen und die Leistung hierfür ins Verhältnis setzen. Dafür war es dann okay aber auch nicht mehr. Besuch in Zukunft ausgeschlossen !

    Für mich als nicht Stuttgarter stellt sich sowieso die Frage warum man noch ins Gerber soll, denn das Milaneo biete einfach soviel mehr. Ausserdem bin ich beim pilgern durch das Bankenviertel vom Bahnhof startend gleich auf zwei „Hans im Glück“ gestossen :-)

    • Bezüglich des gastronomischen Angebots finde ich das Gerber deutlich attraktiver… Zumal auch dort zwei Hans im Glück um die Ecke sind und das Burger Republic dazu…

  5. Hallo Hubert,

    danke für den Test auch wenn er nicht so positiv ausfällt ! Das kann sich im besten Fall ja mit der Zeit verbessern. Ich muss sagen das ich eine Woche nach der Eröffnung im Gerber war und den Laden echt ansprechend fand. Hat vom Namen finde ich was chilliges ;-) Der Burger sieht aber so aus als würde ich den genausogut herstellen können ;-)

    Gut ich musste mich zurückhalten denn ich wollte endlich Deinen Tipp mit dem Running Mhh besuchen.
    Aber der Weg dorthin war nicht einfach Burger Planet und Hans im Glück mussten gekreuzt werden. Ich habs geschaft, bin aber einige Wochen später in München ins Hans im Glück, was mir sehr gefallen hat. Das ist für mich echt eine Empfehlung. Mich hat hier schon das Birken Style beim Durchlaufen neugierig gemacht. Sah wie in einem kleinen Wald aus :-) Der Cappuccino dort war genial.

    Das Running Mhh ist nett und lecker, wer ein Imbiss sucht ist gut aufgehoben. Man muss aufjedenfall das ganze besucht haben aber wie schon oben zu lesen war gibt es so einiges an Alternativen. Der Hunger entscheidet daher den Besuch. Dafür haben sie wohl seit neustem auch die CD vom MC Bruddal dort zum kaufen ;-)

    Mahlzeit !

    MacDSum

    • Ja, das Running mmmh ist einfach mal eine nette Abwechslung zum Imbissalltag :-)

      Ich mag Hans im Glück auch sehr, also vom Styling und Wohlfühlfaktor. Burger ist auch nicht schlecht, wenn auch lange nicht so gut wie andere das können. Beste Kette aber!

    • Btw: Welcher Burger Planet?

      • Sorry meinte die Burger Republic ! Allerdings ist der Hans im Glück mit dem Menü Angebot vor 17 Uhr interessanter.

        • Ahhh. Ok. Ja, der Beitrag zu Burger Republic ist auch noch in den Entwürfen hier ;)

          • Ich war jetzt noch nie drinn. Habe aber die Karte online ansehen. Von Aussen macht es aber keinen sehr einladenden Eindruck muss ich sagen einfach zu dunkel. Könnte eine Rocker Kneipe sein ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.