Übernachten im Stubaital: Das Ferienhaus „Zum Fuhrmann“

Blick vom Winterwanderweg auf das Ferienhaus "Zum Fuhrmann" im Stubaital

Frisch zurück aus meinem diesjährigen Winterurlaub im Stubaital möchte ich meine Eindrücke von unserer Unterkunft, dem Ferienhaus „Zum Fuhrmann„, festhalten. Satte 10 Tage war ich dort mit einer gemischten Gruppe aus Berlin, Stuttgart und Heidelberg zu Gast – und nur soviel vorab: Es war toll und ich kann das Ferienhaus uneingeschränkt weiterempfehlen. Warum das so ist, erfahrt ihr im Folgenden:

Blick vom Winterwanderweg auf das Ferienhaus "Zum Fuhrmann" im Stubaital

Blick vom Winterwanderweg auf das Ferienhaus „Zum Fuhrmann“ im Stubaital

Die Lage des „Zum Fuhrmann“ im Stubaital

Das Stubaital befindet sich ca. 20 Autominuten von Innsbruck entfernt. Das Ferienhaus „Zum Fuhrmann“ wiederum ist hinter Neustift im Stubaital im Ortsteil Schaller. Dort gibt es außer einigen Häusern mit Ferienwohnungen nichts weiter zu sehen. Doch der nächste Supermarkt (Spar) ist lediglich 900 m zu Fuß oder zwei Bushaltestellen entfernt in Milders. Von der Bushaltestelle Schaller, die vom Linienbus Innsbruck – Mutterberg (Talstation des Stubaier Gletschers) und damit auch vom Skibus bedient wird, läuft man zwei, drei Minuten bis „Zum Fuhrmann“. Die Anreise ist daher gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich (Fahrtzeit mit dem Bus von Innsbruck eine Stunde). Aber auch mit dem Auto ist es kein Problem (Maut am Eingang des Stubaitals 2013: 2,50 EUR), denn vor dem Ferienhaus befinden sich einige Parkplätze.

Blick auf den Eingang des Ferienhauses

Blick auf den Eingang des Ferienhauses „Zum Fuhrmann“ von der Strasse her

 

Zum Gletscher sind es mit dem Bus knapp 30 Minuten (Auto: 20 Min.), Schlick2000 ist leider etwas schlechter angebunden aus der Richtung – da besser mit dem Auto fahren.

Das Ferienhaus „Zum Fuhrmann“

Das Ferienhaus „Zum Fuhrmann“ besteht aus vier Ferienwohnungen (inkl. Küche-/Küchenzeile; die große für 4-6 Personen mit Balkon) und zwei Zimmern. Die haben wir mit 13 Personen alle in Beschlag genommen – eine der Wohnungen (Top 2) kurzerhand zum Gemeinschaftsraum umdeklariert.  Dazu gibt es eine Sauna, die täglich von 17-19 Uhr genutzt werden kann (ohne Aufpreis) und natürlich einen Skiraum. Im Flur des Hauses ist ein beheizter Stiefelhalter. Alle Ferienwohnungen sind mit Herd, Kühlschrank, Mikrowelle und (Sat-) Fernseher ausgestattet. Geschirr und Besteck ist ebenfalls ausreichend vorhanden. In Top 2 dazu noch eine Stereoanlage, die laut dem Besitzer „ordentlich Bums“ hat ;)

Dazu, für mich natürlich ganz wichtig, im ganzen Haus kostenfrei WLAN (verschlüsselt!).

Zum Besitzer sag ich dann am besten auch gleich was – einfach nur klasse! Benjamin Steirer, kurz Benni, kümmert sich vorbildlich um seine Gäste! Ein junger, überaus sympathischer „Naturbursche“ (sagte ein Schild an seiner Kleidung ;)), mit dem man sich prima unterhalten kann, der im Stubaital geboren ist und euch daher bestens über alles informieren kann, was ihr nur wissen wollt.

Fazit

Ich komme gerne mal wieder und genieße die Gastfreundschaft von Benni (den ich vorher noch nicht kannte). Das Haus ist gut gelegen, in knapp 30 Minuten mit dem Skibus erreicht man den Stubaier Gletscher – mit dem Auto auch etwas schneller. Die Einrichtung des Hauses ist für einen schönen Urlaub ausreichend – und wenn man etwas vermisst, sollte man nicht scheuen, den Gastgeber zu fragen.

Ein paar wenige weitere Bilder vom Haus findet ihr im öffentlichen Google+ Album – und ja, wir waren nicht sehr ordentlich…

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Zweitverwertung: In den Urlaub mit dem Zug? Stuttgart-Stubaital geht ;) | TravellerblogTravellerblog

  2. Pingback: In den Urlaub mit dem Zug? Stuttgart-Stubaital geht ;) - Hubert Mayer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: