Getestet: Schokoladenpostkarten von Schokogramm

Sponsored Post

Grade musste ich schmunzeln. Schrieb doch Tina in Ihrem Beitrag zum Webmasterfriday wohl was zum Angebot, das Schokogramm zu testen. Und ich schreib trotzdem was drüber, aber nicht viel. Warum? Weil ich die Idee dahinter ganz gut finde. Viele Menschen lieben Schokolade. Du auch, oder? Vielen Menschen möchte ich aber auch ab und an mal eine Kleinigkeit schenken, ohne deswegen arm werden zu wollen. Einfach eine kleine Aufmerksamkeit. Deshalb habe ich mir da Angebot von Schokogramm mal angesehen und danke für kostenfreie Testlieferung im Gegenwert von 9 EUR.

Was ist Schokogramm?

Eine Schokoladenpostkarte. Ihr geht auf die Website, sucht euch ein Grundprodukt (Classic, De Luxe oder  Big) aus

Screenshot_Schokogramm_1-Auswahl

und wählt anschließend ein Motiv aus, das auf der „Karte“ abgedruckt sein soll. Entweder ihr ladet hier ein eigenes Bild hoch oder nehmt eines der anlaßbezogenen, die euch auf der Website angeboten werden. Ich war faul und hab ein schönes Bergebild gewählt. Das seht ihr weiter unten.

Anschließend könnt ihr aus diversen Schokoladen aussuchen, welche denn versendet werden soll. Ich habe mich hier für eine „dunkle“ entschieden. Gut gefällt mir, dass bei der Auswahl einer Schokolade erst einmal ein Fenster mit Produktinformationen zu der Schokolade hoch poppt, bevor ihr die wirklich auswählen könnt.

Jetzt kommt ein wenig der Haken: Auf der folgenden Seite könnt ihr den Postkartentext eingeben. Dort ist Platz ohne Ende, ich hab dann mal wild drauf los getippt, das Eingabefeld scheint nicht zu enden. Im nächsten Schritt könnt ihr dann ahnen, was passiert, wenn ihr zuviel geschrieben habt – der Text wird einfach abgeschnitten. Bilder dazu gleich weiter unten.

Anschließend geht es ans Bezahlen, das ist möglich via Kreditkarte oder Lastschrift. Die Lieferung erfolgt in Deutschland – und das ist mit ein Grund, warum ich mich zu dem Test bereit erklärt habe – über die Lebenshilfe Lörrach.


Geliefert wird via normaler Post, so dass der Empfänger ein gut verpacktes, aber schön sichtbares Schokoladenpräsent erhält:

Schokogramm_2

Ausgepackt sieht das dann so aus – da seht ihr auch, was ich am „Text“ zu kritisieren habe:

Schokogramm_ausgepackt

Kann man zwar vorher feststellen, aber leider erst, nachdem man alles geschrieben hat :/

Mein Fazit zum Schokogramm

Nette Idee, mit der eben auch die Lebenshilfe Lörrach als Arbeitgeber unterstützt wird. Für knapp 9 EUR nicht ganz günstig, aber eine nette Geschenkidee für ein kleineres überraschendes Präsent. Und ja, die dunkle Schokolade hat mir geschmeckt :)

Danke nochmals für den Gutschein, so dass ich für diesen Test nichts zahlen musste.

Anzeigen:




3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Transparenz: Blogeinnahmen Dezember 2013 – ein neuer Rekord und weitere Zahlen

  2. Verstehe ich das richtig?
    Der Service besteht darin, eine Tafel Schokolade mit einer Wunschverpackung zu versehen und mit einem gedruckten Text zu versenden?
    Dafür scheinen mir die 9 Euro ein bisschen viel…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: