Burger in Leonberg: Das Metropolitan im Traumpalast

Metropolitan Burger

Endlich bekomme ich mal wieder einen Burger, heute mal zur Abwechslung in Leonberg! Nach langer Zeit der kinolosen Zeit endlich wieder Kino und da bietet es sich an, auch den neben dem Traumpalast Leonberg gelegenen Diner „Metropolitan“ auszuprobieren, was der burgertechnisch kann, oder? Das Metropolitan ist im selben Gebäude wie das Kino, es gibt einen direkten Durchgang.

Das Metropolitan Leonberg von außen

Das Metropolitan Leonberg von außen

Drinnen ist das Lokal im Stil eines (dafür viel zu großen) Diners gehalten, mir gefällt die Aufmachung und das Design des Restaurants aber recht gut. Vorne an der Fensterfront sind Zweiertische mit Stühlen, weiter innen dann viele gemütliche Sitzecken."

Sitzecken im Metropolitan Leonberg

Sitzecken im Metropolitan Leonberg

Auffällig beim rein kommen ist die große Bar – die auch gar nicht mal schlecht sortiert ist, wie ich bei einem späteren Blick auf die Karte feststelle. Monkey 47 ist ebenso wie drei Sorten Tanqueray darauf zu finden. Und für Vodka Liebhaber gibt es auch einen Grey Goose.

Blick auf die Bar im Metropolitan Leonberg vom Kino her kommend

Blick auf die Bar im Metropolitan Leonberg vom Kino her kommend

Die Speisekarte verspricht viel. 100 % regionales Rindfleisch, das Hack selbst gemacht – und alle Patties mit 220 g von Haus aus medium gegarten Fleisch. Da bin ich natürlich sehr gespannt und voller Vorfreude auf einen saftigen Burger!

Die Auswahl ist ok, interessante Varianten stehen zur Wahl. Auch Vegetarier und Veganer müssen hier übrigens nicht hungrig bleiben. Leider steht kein Bluecheese zur Auswahl, so dass ich den „einfachen“ Metropolitan Burger nehme: Rinder Patty, BBQ Sauce, Cheddar, Bacon – und immer mit drauf auf allen Burgern: Salat, Tomaten, Essiggurken, Rote-Zwiebel-Marmelade, hausgemachter Burgersoße.

Der Service ist aufmerksam. Noch ist nicht viel los, wir sind gegen 16.30 Uhr da. Gegen später wird es voll, das Metropolitan scheint also recht beliebt zu sein. Die Bestellung wird rasch und überaus freundlich aufgenommen, auch Sonderwünsche wie das Weglassen des Räucherlachses auf dem Marilyn Burgers sorgt für kein Aufsehen, nur für ein freundliches „kein Problem“. Auch im Laufe des Abends wird sich an der ausgeprägten Servicefreundlichkeit nichts ändern, an keinem Tisch sehe ich etwas anders als sehr höfliches Personal, immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

Vor dem Burger steht ein Bierchen, in dem Fall ein Stiftungsbräu aus Erding.

Bierchen im Metropolitan Leonberg

Bierchen im Metropolitan Leonberg

Mit dem Weißbier von dort komme ich ja überhaupt nicht klar, das Stiftungsbräu erweist sich als durchaus trinkbar. Mein Favorit wird es dennoch nicht.

Die Wartezeit auf den Burger ist nicht lange, anstelle meiner bestellten French Fries werden Handcut Fries geliefert, da die French alle seien. Nicht schlimm, trotzdem hätte ich mir eine kurze Nachfrage gewünscht.

Mein erster Blick auf den Burger lässt es erahnen:

Metropolitan Burger

Metropolitan Burger

Das wird ebenfalls nicht mein Favorit. Der Käse nur angeschmolzen, das Fleisch sieht eher durch aus – und ist tatsächlich irgendwo zwischen medium und durch. Also noch saftig, aber ohne rosa Kern. Schade, schade. Der Bacon ist noch ein wenig saftig, recht salzig, aber durchaus brauchbar. Leider erkenne ich weder bei dem Burger noch bei der hausgemachten Burgersosse einen Eigengeschmack, der den Burger besonders hätte machen können.

Fazit

Der Preis mit 9,90 EUR inklusive einer Beilage nach Wahl durchaus ok, aber sicher kein Lokal, in das ich explizit zum Burgeressen nochmal hin müsste. Meine Empfehlung wären hier schmalere Buns, dickere Patties, die sich dann punktgenauer braten lassen. Versteht mich nicht falsch – die Burger sind echt ok, kein Vergleich zum Schachtelwirt und Co., wer jedoch wirklich gute Burger wie aus dem Triple B in Stuttgart, dem BBI oder dem Burgermeister in Berlin oder dem Burgermeester in Amsterdam gewohnt ist, wird nicht glücklich.

Der Marilyn Burger wurde übrigens von Sine als lecker befunden!

Fakten zum Metropolitan Leonberg
Metropolitan im Traumpalast
Neue Ramtel Str.2
71229 Leonberg

Tel. +49 7152 9084444

Web
Mail

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Anzeigen:




 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: