Getestet: Das Hotel Thüringer Sozialakademie in Jena

Getestet: Das Hotel Thüringer Sozialakademie in Jena

Das Wochenende 12.-14.10.2012 verbrachte ich in Jena, da dort das Barcamp Mitteldeutschland (mein Bericht) stattfand. Als Möglichkeit, günstig in Jena zu übernachten, wurde seitens des Orgateam des Barcamp das Hotel „Thüringer Sozialakademie“ empfohlen. Frühzeitig buchte ich dort also mein Zimmer, das auch preislich tatsächlich günstig war (siehe Fazit). Bei der Thüringer Sozialakademie handelt es sich nicht um ein reines Hotel, sondern um eine Akademie mit Übernachtungsmöglichkeiten, diese aber auch für Dritte, die wie ich kein Seminar dort haben.

Die Lage

Das Haus der Thüringer Sozialakademie liegt nicht zentral in Jena, sondern am Rand in einem kleinen Gewerbegebiet. Dennoch ist es sehr gut zu erreichen, sowohl mit dem Auto – es gibt jede Menge Parkplätze im Umkreis – als auch mit der Tram. Die Tram fährt vom Bahnhof Jena Paradies lediglich zwei Stationen bis zur Sozialakademie – und das mit vier Linien. Von der Haltestelle aus muss man nur die Straße überqueren und etwa 100 m laufen. Auf den Seiten der Sozialakademie sind die Anreisemöglichkeiten gut beschrieben. Achtung: Die Automaten in den Bahnen nehmen nur Münzen und Geldkarte! Hilfreich ist es hier, ein Handyticket zu lösen, das kostet dann statt 1,80 EUR für die einfache Fahrt auch nur 1,62 EUR.

Das Haus / Die Zimmer

Links am Eingang findet sich die Rezeption -, und der Hinweis, dass bei Übernachtungen unter der Woche im Zimmerpreis auch das Abendessen inkludiert ist. Die junge Dame an der Rezeption war sehr freundlich und hat alles relevante ohne viel Schnickschnack erklärt. Das Haus selbst und seine Räumlichkeiten konnte ich aus Zeitgründen leider nicht anschauen, weiß also nicht, wie die Seminarräume beschaffen sind.

Über die Buchung sollte für HRS-Gäste eine Flasche Mineralwasser und WLAN im Zimmer gratis sein. So wie ich das gesehen habe, war das aber für alle gratis, da fühle ich mich schon veralbert von HRS…

Das Einzelzimmer, das ich hatte, lag im ersten Stock und war einfach, aber zweckmäßig eingerichtet. Der Schrank war für ein Einzelzimmer ziemlich groß. Zudem gab es ein „normales“ Ein-Personen-Bett, wohl 1x2m, Nachttischlein (und eine freie Steckdose am Bett) und einen ausreichend großen Schreibtisch. Bad war unauffällig, sauber mit Dusche. Duschgel gab es in so ner Aufreisstüte, fand ich nicht so toll, aber auch nicht so schlimm. Fön war ebenfalls vorhanden.

Warum es dort eine leere Minibar gab, ist mir allerdings nicht klar geworden. Ein paar Eindrücke aus dem Zimmer:

Das Essen

Ich hatte dort ja nur Frühstück. Das bot aber eine tolle Auswahl an Wurstsorten, Käse, Müslis, Würstchen, Eier, Hackfleischbällchen und sogar – Achtung, jetzt kommt’s – Soljanka ;)) ich war ja sowas von begeistert. Auch wenn das sicher nicht jedermanns/-fraus Geschmack zum Frühstück sein wird. Saft gab es auch in rauen Mengen und natürlich Kaffee. Auch vom Frühstücksbuffet habe ich einige Bilder gemacht, damit ihr euch einen Eindruck machen könnt:

Fazit

Zum einfachen Übernachten war das ok, wer keine großen Ansprüche stellt, wird dort guten Gewissens buchen können. Mir hat es gereicht – und wenn ich es 2013 wieder auf das Barcamp Mitteldeutschland schaffe, kann es gut sein, dass ich wieder dort absteige.

Thüringer Sozialakademie
Am Stadion 1
07749 Jena

Telefon: 03641-3030
Fax: 03641-303100
E-Mail: info@sozialakademie.info

Über HRS habe ich 45,90 EUR pro Nacht im Einzelzimmer gezahlt – inkl. des reichhaltigen Frühstück Buffet und einer Flasche Mineralwasser (0,7 l) und WLAN.

6 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Die 10 meistgelesen Artikel des letzten Jahres

  2. Die Bilder zeigts in der Vorschau leider ziemlich verpixelt an. Schau doch mal, ob du da nicht was an der Qualität hochschrauben kannst.

    Und Tramlinien sind es eigentlich nur 2. Zwei Taglinien und 2 Abend-und-Nachtlinien :D

  3. Pingback: Letzte Woche gebloggt – KW 42-43 › Hubert Mayer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: