Currywurst Saarbrücken: Das Kalinski Wurstwirtschaft

Currywurst! Neben Schnitzel und Burger auch weiterhin eins meiner Leibgerichte. Zur Zeit kann ich mich diesem Genuß nicht oft fröhnen, passt nicht in meinen Low Carb Speiseplan (mittags gibt es in Betriebsnähe keine). Doch als ich in Saarbrücken war, ja, da konnte ich mich der Lust auf Currywurst hingeben – und das Kalinski eignet sich sowas von dafür, das glaubst Du nicht! Damit habe ich jetzt wohl mein Fazit ein wenig vorneweg genommen, aber das macht nichts. Schauet und staunet:

Die Lage des Kalinski Wurstwirtschaft

Ganz zentral wenige Meter neben dem St. Johanner Markt in Saarbrücken wartet das Kalinski in der Kaltenbachstrasse. Alle Saarbrücker wissen damit wohl Bescheid. Für die anderen: Ein Parkhaus ist um die Ecke, ÖPNV Haltestelle Rathaus ebenfalls keine fünf Minuten entfernt.

Das Kalinski Wurstwirtschaft

Draussen stehen, kaum von denen der umliegenden gastronomischen Betriebe abgegrenzt, einige kleine Tische, an denen ihr die Sonne genießen könnt. Wenn sie denn mal scheint. Drinnen hat es ebenfalls ein paar Plätze – groß ist es nicht, das Kalinski. Doch das macht nichts, im Gegenteil, alles wird frisch für euch zubereitet dort. Die Auswahl ist bombastisch. Dazu gleich mehr.

Auffallend ist die große Theke, hinter der die Wurst zubereitet wird. Diverse Gläser mit Currygewürzmischungen stehen da für euch bereit. Habanerocurry zum Beispiel. Schade, dass ich davo kein Bild gemacht habe.

Die beiden Betreiber Joseph Klein und Thilo Nast sind Genießer. Denn neben der fantastischen Currywurst gibt es dort eine weitere Besonderheit, die man an einem Imbiss nicht erwartet: Über 40 Sorten Gin! Tanqueray No.10, Hendrick’s, The Botanist oder auch Monkey 47 sind nur einige der Sorten die euch erwarten. Diverse Tonic Waters runden das ganze ab. Ich muss da einfach mal einen ganzen Abend lang zu meinem Loadday hin und mich durchtesten.

„Die“ Currywurst im Kalinski

„Die“ erfordert Anführungszeichen. Denn „die“ Currywurst gibt es hier nicht. Zu groß ist die Auswahl.

Currywurst Spezial "Elsass"

Currywurst Spezial „Elsass“ (3,80 EUR)

Bei meinem zweiten Besuch zum Beispiel wählte ich diese Currywurst Spezial „Elsass“ – mit einer Creme fraiche Soße, geriebenen Käse, gerösteten Schinken & Zwiebeln. Ungewohnt – aber ein Gedicht. Da hätte ich mich echt reinlegen können!

Aber lass mich der Reihe nach erzählen. Auswahl heißt hier, dass schon bei der Wurst die Auswahl bekommst zwischen einer „Weissen“ (vom Milchkalb & Schwein), einer „Roten“ (vom Bliesrind & Schwein) und einer Mettwurst (100 % Rindfleisch im Lammdarm). Du ißt gar kein Fleisch? Dann nimm halt die vegane Variante (Seitan, Tofu & Weizenkeim), soll auch gut geschmeckt haben, sagten unsere Vegetarierinnen, mit denen wir unterwegs waren.

Wenn Du jetzt aber denkst, dass das genug Auswahl war – Irrtum. Jetzt kommt die Soße dran. Du wählst zwischen den beiden veganen Soßen „fruchtig-tomatig“, „pikant“ oder „saarländisch“ mit Fleischbrühe. Ist das mal ne Hausnummer an Auswahl?

Und wenn Dir das nicht reicht, dann kannst Du Deine Currywurst noch nach eigenen Geschmack verfeinern. Für je 30 Cent gibt es beispielsweise Sesam, Mandeln, Kokosraspeln, Koriander, Ingwer und einiges mehr. Oder für 50 Cent Preiselbeeren. Oder frischen Meerrettich. Oder Habaneros. Oder auch da einiges mehr.

Fällt Dir was auf? Genau. Die erste Currywurst habe ich bislang verschwiegen. Die war dann also „Weiss“ einfach (2,80 EUR; doppelt wäre 5,20 EUR), pikante Soße und der auf der Karte drunter stehenden „Extras Empfehlungen“ gefolgt „Meerrettich, Koriander und Chilifäden“. Das ganze sieht dann so aus:

Currywurst mit Extra Emfehlung Meerrettich, Koriander und Chilifäden im Kalinski Saarbrücken

Currywurst mit Extra Emfehlung Meerrettich, Koriander und Chilifäden

Und ja, das schmeckt so fein, wie es aussieht!

Pommes gibt es auch, eben welche aus Süßkartoffeln. Dass es hierzu auch wieder diverse Soßen gibt, das überrascht Dich jetzt vermutlich nicht mehr, oder?

Fazit zum Kalinski Wurstwirtschaft Saarbrücken

Würde ich in Saarbrücken leben, wäre ich wohl jeden Tag dort, so lange, bis mir die Currywurst aus den Ohren quillt. So viele Varianten zum Probieren, das ist einfach eine Wucht. Dazu alles noch frisch zubereitet, dafür musst Du eben auch mal einen Moment warten. Dafür wirst dann ausgerufen mit Deinem Namen, wenn Deine Wurst fertig ist. Btw: Es gäbe auch Schaschlik, Käsegriller oder weiteres… Zum Trinken dann auch mal eine Lakritz Cola, wenn Du experimentierfreudig bist.

Ich freu mich schon auf meinen nächsten Saarbrückenbesuch – wenn dann offen ist, komme ich garantiert vorbei! Und hey – selbst das Logo des Namenschriftzuges ist toll geworden:

Logo des Kalinski

Logo des Kalinski

Fakten zum Kalinski

KALINSKI – Wurstwirtschaft
Kaltenbachstrasse 4
66111 Saarbrücken

Kontaktinformationen

Telefon: 0681-37997572

Web
E-Mail


Anzeigen:



 

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Blogeinnahmen Oktober: Amazon schwächelt, AdSense steigt, und sonst? « Hubert Mayer

  2. Hallo Hubert,

    Wir sind gerade über deinen Blogeintrag „gestolpert“. Wir möchten dir nur mitteilen, dass wir uns wirklich sehr gefreut haben über deinen ausführlichen Bericht. Gerne heißen wir dich wieder bei uns willkommen.

    Thilo & Joseph „Kalinski“

    • Hallo Thilo,

      Ich war ja auch begeistert von eurer „Bude“ :-)

      Und jetzt sorgt ihr gerade für mächtig Traffic im Blog, besten Dank!

      Ich komme gerne wieder!

      Liebe Grüße
      Hubert

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: