Update 02.03.: Amazon Instant Video (ex: Lovefilm) und Prime – lohnt das?

EIn Teil der verfügbaren Bibliothek bei Amazon Instant Video

Sponsored Post:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um bezahlte Werbung – bei der aber in den Beitragsvorgaben steht:

„Der Blog Beitrag muss auf einer ehrlichen Meinung des Bloggers basieren.“
 

Und klar, wenn das nicht stehen würde, wäre ich auch nicht bereit dazu.

Als Vorbemerkung: Amazon Prime Kunde bin ich schon seit langem, die Möglichkeit, auch kleine Gegenstände wie ständig benötigte USB-Kabel ohne Versandkosten bestellen zu können, war mir als eher bequemen Menschen wichtig. Ich musste also für den Test keine Testmitgliedschaft abschließen.

Wenn Du Amazon Instant Video inkl. Amazon Prime Mitgliedschaft für einen Monat kostenfrei testen willst, dann mache das doch gerne über diesen Link – tatsächlich bekomme ich dafür auch eine Miniprovision (nein, die reicht nicht für ein Bierchen). Ganz wichtig – sollte euch der Dienst nicht gefallen, solltest Du Dich rechtzeitig wieder von der Amazon Instant Video + Prime Mitgliedschaft abmelden, wie das geht, erklärt Amazon hier (really easy ;)).

Was ist die Amazon Instant Video Mitgliedschaft?

Ehemals unter dem Label Lovefilm vermarktet erhältst Du Zugriff auf 12.000 Filme und Serienepisoden. Kosten tut der Spass 7,99 EUR monatlich und ist auch monatlich kündbar. Und bei den Filmen und Serien sind einige nette dabei:

  • Star Trek into Darknes
  • Ich – einfach unverbesserlich
  • Men in Black III

können beispielsweise gestreamt werden.

Oder auch Serien wie

  • The Big Bang Theory
  • Breaking Bad
  • Shaun das Schaf

werden angeboten. Amazon hat anscheinend sogar selbst Serien drehen lassen wie z.B. Alpha House, die ab dem 28.02.2014 bei Amazon Instant Video zu sehen sein soll.

Dazu gibt es neben den Abomodellen auch über 25.000 Filme und Serienepisoden zu leihen oder zu kaufen, so zum Beispiel Gravity, Wolkig auf Aussicht mit Fleischbällchen oder Turbo sowie Serien wie House of Cards, Games of Thrones oder Homeland. Gerade letztere klingen für mich interessant, denn dazu war ich nicht gekommen (Homeland kam mir immer zu spät…)

Was ist die Amazon Prime Mitgliedschaft inkl. Amazon Instant Video

Hier handelt es um ein jährliches Abomodell, dass deutlich günstiger ist (aber Du bist halt ein Jahr gebunden). Kosten tut Amazon Prime inkl. Amazon Instant Video künftig 49 EUR im Jahr – und zusätzlich zu den o.g. Leistungen können viele Amazonartikel ohne Versandkosten bestellt werden (mein dickes Plus, siehe Einleitung) und monatlich auch ein eBook für den Kindle aus der Kindlebibliothek ausgeliehen werden.

Zum Test: Ausführlicher Testen kann ich das ganze erst Zuhause – hier in der Türkei ist zum einen das WLAN im Hotel (das kostenfreie) lahm (zw 20-36 KB/Sek), zum anderen scheint es Länderbeschränkungen zu geben:

Klappt aus der Türkei nicht ganz mit Amazon Instant Video

Klappt aus der Türkei nicht ganz mit Amazon Instant Video

Könnte aber auch daran liegen, dass es das Video ja erst ab morgen geben soll :/ Blöd zum Testen hier, da habe ich für Montag eine Aufgabe, evtl. auch schon Sonntagabend. Dann wird es auf alle Fälle ein Update geben. Bis dahin noch ein Screenshot vorne weg:

EIn Teil der verfügbaren Bibliothek bei Amazon Instant Video

EIn Teil der verfügbaren Bibliothek bei Amazon Instant Video

Ich bin sehr gespannt, wie gut das funktioniert, ausführlicheres zu Geräten etc hat ja auch Caschy schon geschrieben. Und vielleicht kaufe ich mir nun doch noch einen Smart-TV… Und – ja, ich hätte meine Amazon Prime Mitgliedschaft auch so behalten, und ich wollte eh über Amazon Instant Prime schreiben, auch wenn die Hallimash Kampagne nicht gewesen wäre ;)

Update 02.03.2014
So, Zuhause mit normaler Intenetanbindung kam ich nun dazu, mal Amazon Instant Prime auch mit laufenden Videos zu testen. Zunächst habe ich mir die für Amazon produzierte Serie „Alpha House“ rausgesucht – und der erste Teil gefällt mir schon mal gut. Im „kleinen“ Bild läuft alles einwandfrei, beim Vollbild hab ich im oberen Drittel an und an (sehr leichte) Verzerrungen. Ob das am Stream oder an meinem Rechner liegt, kann ich leider nicht sagen, dafür müsste ich das noch an einem weiteren Rechner testen.

Cool ist – spasseshalber habe ich zwischendrin einfach den Tab geschlossen, in dem Amazon Instant Video geöffnet war, dann wieder geöffnet und wieder zu Alpha House geklickt. Und dann das:

Test Amazon Instant Video

Test Amazon Instant Video

Cool, oder? Ich konnte einfach an der Stelle weiter schauen, an der ich das Fenster geschlossen habe.

Dasselbe habe ich dann mit einer weiteren Episode einer anderen Serie ausprobiert. Hier dann aber auf den „Zurück“ Button von Chrome, dann kurz bei Alpha House geschaut – immer noch „Fortsetzen“ als Möglichkeit. Zurück zur danach angefangenen Episode der anderen Serie: Und auch dort konnte ich nahtlos fortsetzen.

Das finde ich eine klasse Sache, das einzige, was mir hier noch fehlt, ist eine Auflistung aller angefangenen Filme/Serien. Oder hast Du schon eine gefunden, vielleicht habe ich das ja nur übersehen?!

Fazit zum neuen Amazon Prime mit Amazon Instant Video:

Obwohl ich nicht so sehr der Serienschauen bin, freue ich mich sehr, dass meine Primemitgliedschaft so aufgewertet wurde. Der kleine Mehrbeitrag ist für mich Gold wert, den zahle ich gerne. Dazu kommt, dass bereits Gerüchte umgehen, dass auch ein Musicstreaming in Planung ist. Damit könnte ich möglicherweise Spotify ersetzen und hätte alles bei einem Anbieter. Das würde mir sehr gut gefallen!

Das einzige, was mir noch fehlt, ist die Möglichkeit, das ganze vom Laptop auf den Fernseher zu bekommen. Weiss zufällig jemand, wie das geht? (Habe einen recht alten Fernseher…)
[Update 09.03.2014: Heute bis Montag, 22 Uhr, gibt es die Kindle Fire HD Tablets ab 79 EUR – auf diese lässt sich Amazon Instant Video streamen!]

 Blog-Marketing ad by hallimash

Wer ebenfalls Geld mit Bloggen verdienen möchte, der kann sich ja auch bei Hallimash anmelden – sind immer wieder ein paar spannende Dinge dabei. Die nächsten beiden werden bei mir im Reiseblog stattfinden ;)


Anzeige:

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Blogeinnahmen im März 2014 – ein weiterer Beitrag zur Transparenz « Hubert Mayer

  2. Pingback: Kindle Fire HD für 99 EUR bzw. 79 EUR für Primemitglieder

  3. Pingback: Spottpreise bei Amazon für den Kindle Fire HD: Ab 79 EUR!

  4. Pingback: Blogeinnahmen im Februar 2014 – fallend! Mein Beitrag zur Transparenz

  5. Würde ich darüber Homeland oder House of Cards gratis als Prime Mitglied anschauen, würde ich meine bestimmt verlängern. Aber das Angebot hat mich jetzt nicht wirklich begeistert – bisher

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: