Burger Berlin: The Bird Express

Sliders: Links Birdhouse, rechts Pulled Pork im The Bird Express Berlin

Meinen The Bird X-Berg gibt es wohl nicht mehr, dafür habe ich bei meinem letzten Berlin Besuch den The Bird Express am Monbijouplatz in der Nähe der S-Bahn Station Hackescher Markt entdeckt. Eigentlich nur durch Zufall als wir auf dem Weg ins Brauhaus Lemke waren, doch das Wissen haben wir genutzt, mittags schnell einen Happen zu essen.

Ob das lohnt, das zeige ich Dir in aller Kürze im Folgenden:"

Gleich am Eingang findet sich eine große Tafel auf der rechten Seite, auf dem einige der Angebote des The Bird Express aufgeführt werden.

Tafel mit einigen Angeboten des The Bird Express Berlin

Tafel mit einigen Angeboten des The Bird Express

Zur Mittagszeit ist es heute nicht sehr voll, so dass wir mehr oder minder freie Wahl haben, es waren lediglich zwei weitere Tische belegt, als wir ankommen.

Die Einrichtung des The Bird Express ist schlicht und einfach, auf den Tischen stehen Küchenpapierrollen, alles wie mir aus dem The Bird auch bekannt.

Tische im The Bird Express Berlin

Tische im The Bird Express

Das Personal trifft sich hinter der großen Theke,

Lange Theke im The Bird Express Berlin

Lange Theke im The Bird Express

die Bierauswahl ist übrigens durchaus brauchbar hier – doch ich habe nur Durst und ordere daher ein großes Radler. Das kommt auch sehr fix.

Erst zum zweiten Mal entdecke ich auf einer Speisekarte kleine Burger, sogenannte Sliders. Ich kenne die Burger, die das The Bird sonst serviert, habe vor einer Stunde unterwegs auch schon eine Soljanka gegessen, und entscheide mich daher für zwei Sliders, einen Birdhouse (Patty, Chesterkäse, Bacon, Zwiebel, Gurke) und einen Pulled Pork Slider. Die Pulled Pork Burger wurden übrigens bei Foursquare (oder war es yelp??) als die besten Berlins, wenn nicht sogar östlich New Yorks bezeichnet. Da bin ich natürlich neugierig.

Auf Pommes als Beilage verzichte ich (das Personal ist übrigens überwiegend englischsprachig, versteht aber Bestellungen auf Deutsch), was unsere Bedienung zur Frage veranlasst, ob wir nicht hungrig wären. Bin ich tatsächlich nicht – und ich denke, zwei reichen auch…

Die Mini Burger kommen dann auch nach einigen Minuten

Sliders: Links Birdhouse, rechts Pulled Pork im The Bird Express Berlin

Sliders: Links Birdhouse, rechts Pulled Pork

und sind, wie ich es vermutet hatte, auch gar nicht SO klein.

Der Birdhouse schmeckt mir sehr gut, der Pulled Pork ist ganz ok, aber so überschwenglich beurteilen kann ich ihn nicht. Satt werde ich auf alle Fälle!

Wäre heute nicht Samstag gewesen, wäre die Auswahl an Sliders auch größer gewesen und mein geliebter The Dr. Zian Burger wäre auch dabei – und das zu sehr günstigen Preisen. Aber das wird nachgeholt. Ausführliches dazu auf der Website (Link unten).

Fazit zum The Bird Express

The Bird ist für mich immer noch eine der besten Adressen in Berlin, um einen guten Burger zu essen. Das The Bird Express steht dem Mutterhaus in nichts nach und ich kann es daher uneingeschränkt empfehlen! Übrigens: Die Sliders bekommste für ’n Euro mehr auch mit doppelt Fleisch…

The Bird Express von außen in Berlin

The Bird Express von außen

Fakten zum The Bird Express

The Bird Express
​Kleine Präsidentenstr. 3
10178 Berlin

Tel. 030 28874160

Web

Geöffnet Montag bis Sonntag von 12 bis 23.30 Uhr


Anzeigen:




Schnitzel Stuttgart: Das Restaurant „Zum Spätzleschwob“ im Stuttgarter Westen

Das #SchnitzelS im Mai 2017, also unser monatlicher Schnitzeltreff mit immer anderen Stuttgarter Restaurants, fand im „Zum Spätzleschwob“ statt. Ob sich ein Besuch dort lohnt oder eher nicht, das erfährst Du in diesem Beitrag!

Zu fünft fielen wir dieses Mal ein, um erneut ein Schnitzel (oder so was ähnliches, sind da nicht so verbohrt, es darf jeder essen, was er/sie mag) zu verkosten. Machen wir seit Jahren, immer am dritten Donnerstag im Monat (ab und an gibt es eine Verschiebung um eine Woche; Termine und Anmeldung für #SchnitzelS hier). Zuvor hatte ich dort angerufen, da die Website mal wieder meine wichtige Frage leider nicht beantwortet – kann man mit Karte zahlen. Die Antwort, die ich telefonisch bekommen habe, siehst Du auch an der Türe dort:

Unschwer zu erkennen – Kartenzahlung in allen üblichen Varianten möglich im Zum Spätzleschwob

So beruhigt, setzen wir uns im hinteren Bereich des Restaurants an den für uns reservierten Tisch, an dem genug Platz ist. "

Vorsichtig werfe ich einen Blick in Richtung der Theke,

Kleiner Blick von unserem Tisch in Richtung Theke

Kleiner Blick von unserem Tisch in Richtung Theke

doch das ist nicht nötig, der Service funktioniert hier sehr gut.

Zwei angemeldete Teilnehmer fehlen, doch wir werden wartend schnell mit Getränken versorgt. Nach 30 Minuten beschließen wir, ohne die fehlenden anzufangen und bestellen. 3x Cordon Bleu, 1 x Schnitzel, 1 x Maultaschenauflauf. Ich sag ja, wir sind da nicht so…

Erst kommt zu allen Gerichten (bis auf den vergessenen zum Maultaschenauflauf) ziemlich fix ein kleiner Salat.

Kleiner Salat vorneweg zu fast allen Gerichten im Zum Spätzleschwob

Kleiner Salat vorneweg zu fast allen Gerichten

Durchaus essbar. Dann ist Warten angesagt. Diesbezüglich waren wir aber vorgewarnt, denn als ich reservierte, hieß es schon, dass viele Gäste auf 19 Uhr reserviert hatten. Und zu lang war die Wartezeit dann auch nicht, dann kamen Schnitzel, Cordon Bleu und Maultaschenauflauf.

Cordon Bleu mit Pommes im Zum Spätzleschwob im Stuttgarter Westen

Cordon Bleu mit Pommes im Zum Spätzleschwob im Stuttgarter Westen

Schaut ganz gut aus, nur etwas wenig. Doch das „wenig“ soll sich als Irrtum herausstellen, das „gut“ glücklicherweise nicht. Tatsächlich ist es mit eines leckersten Cordon Bleus, die ich bislang in Stuttgart (und überhaupt außerhalb von Gebieten, die in Berglandschaften liegen) gegessen habe. Respekt.

Auch der Biss vom Schnitzel überzeugte, der Maultaschenauflauf war ebenfalls lecker (Achtung: scharf, wie auf der Karte vermerkt…).

Nach dem Essen gönnte ich mir noch zwei Schnäpse, die Auswahl an edlen Tropfen ist gut, dafür hat es eine gesonderte Karte!

Nach gut 2,5 Stunden beendeten wir unser diesmaliges Schnitzelessen im Westen und gingen satt von dannen:

Das Restaurant "Zum Spätzleschwob" von außen

Das Restaurant „Zum Spätzleschwob“ von außen

Fazit zum „Zum Spätzleschwob“

Optisch nicht sonderlich schick innen, eher einfach gehalten, jedoch schöne Bilder von Stuttgart an der Wand. Essen und Service überzeugt, ich hab eines der besten Cordon Bleus Stuttgarts dort gegessen. Da komme ich doch gern auch mal wieder! Preislich mittel, das Cordon Bleu 14,50 EUR mit Pommes und Salat.

Fakten zum „Zum Spätzleschwob“

Wirtshaus Zum Spätzleschwob
Vogelsangstrasse 50
70197 Stuttgart

Tel. 0711 6363189

Web


Anzeigen:




Frühstück in Berlin am Potsdamer Platz: Das Alex Berlin Sony Center

Das Alex im Sony Center am Potsdamer Platz von außen

Ein Wunder – ich war mal wieder in Berlin frühstücken. Das Frühstück im Hotel war uns mit 17 EUR zu teuer (was, wenn man es dann zusammenrechnet, auch eine Milchmädchenrechnung oft ist, aber das ist eine andere Geschichte) und so haben wir uns etwas zum Frühstücken, gerne ein Frühstücksbuffet, in der Nähe des Potsdamer Platzes gesucht. Mit dem Alex sind wir mit einer Location fündig geworden, die ich schon aus Saarbrücken und aus Magdeburg kenne (mein Bericht über das Frühstück im Alex in Magdeburg am Ulrichplatz).

Wie uns das Frühstück im Alex in Berlin im Sony Center gefallen hat und was es gab, das erfährst im Folgenden:
"/

Gleich zu Beginn wurde ich überrascht. Ich bin oft in Berlin. Und oft ist das Gastropersonal launisch, ruppig und was weiss ich… Nein, natürlich nicht immer, ich habe auch gute Erfahrungen gemacht, natürlich. Doch hier im Alex am Potsdamer Platz werden wir überaus freundlich begrüßt, bekommen eine Auswahl an Tischen angeboten und werden auch immer wieder aufmerksam bedient.

Wir entscheiden uns für einen Tisch am Rand,

Einer der Tische am Rande des Alex im Sony Center zum Frühstücken

Einer der Tische am Rande des Alex

in der Mitte des Raumes sind auch die meisten Plätze reserviert.

Es gibt allerlei verschiedene Arten von Tischen/Plätzen, hoch und niedrig, Stühle und Sessel. Von unserem Platz haben wir einen guten Blick auf das seit 8 Uhr aufgebaute Frühstücksbuffet, so dass wir nicht zur Unzeit loslaufen und lange anstehen müssen ;)

Blick durch das Alex in Richtung Frühstücksbuffet

Blick durch das Alex in Richtung Frühstücksbuffet

Wir bestellen uns beiden einen Kaffee zum Frühstück, ich gönne mir auch ein Glas Sekt. Dann ist es nun wirklich an der Zeit zu schauen, wie die Frühstücksauswahl hier am Buffet ist. Und ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden, aber schau selbst:

Marmeladen, Nüsse und süsses Zeuchs im Alex Sony Center Berlin

Marmeladen, Nüsse und süsses Zeuchs


Cornflakes und Co sowie Bratkartoffeln im Alex am Potsdamer Platz

Cornflakes und Co sowie Bratkartoffeln


Frokadellen, Würstchen und Speck im Alex am Potsdamer Platz Berlin

Frokadellen, Würstchen und Speck

Nicht auf den Bildern, aber natürlich gibt es auch gekochte Eier und Rühreier, diese sowohl „natur“ als auch in einer Spezialvariante (lasst euch überraschen)…

Doch ist natürlich nicht alles, aber mein erster Teller sah damit so aus:

Mein erster Frühstücksteller mit Ei, Bratkartoffeln, Speck, Würstchen, Frikadelle - und Wurstsalat vom Frühstücksbuffet im Alex am Potsdamer Platz

Mein erster Frühstücksteller mit Ei, Bratkartoffeln, Speck, Würstchen, Frikadelle – und Wurstsalat :)

Und natürlich ist das noch nicht alles, auch Käse und Obst gibt es (nicht auf den Bildern) und noch so einiges mehr:

Wurstauswahl auf dem Frühstücksbuffet im Alex im Sony Center Berlin

Wurstauswahl


"Mett" (leider fertiges)

„Mett“ (leider fertiges)

Das schrie nach einem zweiten Teller Frühstück und der sah dann so aus:

Zweiter Teller vom Frühstücksbuffet: Salami und Mett mit Zwiebeln im Alex am Potsdamer Platz in Berlin

Zweiter Teller vom Frühstücksbuffet: Salami und Mett mit Zwiebeln im Alex am Potsdamer Platz

Kannst Du ahnen, wie pappsatt wir das Alex verlassen haben?

Fazit zum Frühstücksbuffet im Alex am Potsdamer Platz

Für den Preis sehr opulent. Klar, die Getränke musst Du extra bezahlen (außer dem kleinen Glas Orangensaft), doch die Auswahl ist für diese Preisklasse hervorragend. Und soweit ich es beobachten konnte, war ich nie etwas alle, der Nachschub funktionierte sehr gut!

Für mich durchaus eine Option zum Hotelfrühstück.

Was meinst Du?

Das Alex im Sony Center am Potsdamer Platz von außen

Das Alex im Sony Center am Potsdamer Platz von außen

Fakten zum Alex Berlin Sony Center

ALEX Berlin Sony Center
Potsdamer Straße 4
10785 Berlin

Telefon: 030 23 09 79 50

Web

Öffnungszeiten
Montag bis Donerstag 8.00 – 01.00 Uhr
Freitag/Samstag 8.00 – 02.00 Uhr
Sonn- und Feiertag 9.00 – 01.00 Uhr
Frühstückszeiten
Montag bis Samstag 8.00 – 12.00 Uhr
8,90 € (Buffet mit 0,1 l Orangensaft; Sekt pro Glas 1,70 EUR zum Frühstück)
Brunchzeiten
Sonn- und Feiertags 9.00 – 14.30 Uhr
13,90 € (mit 0,1 l Orangensaft)

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!


Anzeigen:




Kurztest: Burger essen bei Ruff’s Burger in Roppenheim „The Style Outlet“

Nur mal kurz eingeworfen – im Roppenheimer „The Style Outlet“ kann ich nicht nur meine Kreditkarte zum Glühen bringen (in meinem Fall mit Schuhen und einer Tasche…), sondern auch einen gepflegten Burger schnell vernaschen.

Es ist Anfang April, wir sind auf dem Weg nach Baden-Baden, dem großartigen 5-Sterne Designhotel Roomers einen Besuch abzustatten, als Sine meint, ob ich was dagegen habe, einen ganz kleinen Schlenker zu machen und nach Roppenheim ins Outlet zu fahren. Sie brauche da was. Hab ich nix dagegen, und kaum schlendern wir eine Weile durch das Outlet, Sine hat ihren Einkauf schon erledigt, sehe ich das Ruff’s Burger unschuldig am Wegesrand.

„100 % bayrisches Rindfleisch, täglich frisch gewolft, von Hand geformt, selbst gebackene Brötchen, hausgemachte Saucen“

Steht auf dem Aufsteller. Und dass das Fleisch medium gebraten wird."

Ruff's Burger im Outlet Roppenheim

Ruff’s Burger im Outlet Roppenheim

Und obwohl es gerade kurz nach 11 Uhr ist, muss ich innehalten. „Schatz, Du hast noch keinen Hunger, oder? Darf ich trotzdem?“

Natürlich sagt sie nicht „nein“ und so setzte ich mich draussen in der Sonne – und erfahre, dass ich rein laufen muss, um dort zu bestellen, mein Getränk mitnehmen und das Schildchen mit der Nummer dann mitnehmen soll und auf meinen Tisch stellen. Nun gut, dann schaue ich schnelle mal rein,

Ruff's Burger im Outlet Roppenheim

Ruff’s Burger im Outlet Roppenheim

Kaimug Thai Street Kitchen

c

Ich entscheide mich für den Ruff’s Burger, der mit Blue Cheese Cream und Bacon daher kommt und dazu ein Bier. Das nehme ich gleich mit, gezahlt wird drinnen an der Kasse und dann heißt es gemütlich in der Sonne sitzen und warten. Doch es dauert nicht lange, dann kommt auch schon mein Ruff’s Burger. Und der sieht schon ned schlecht aus, nur ein wenig mickrig für 8,50 EUR. Finde ich…

Ruff's Burger: Fleisch, Blue Cheese Cream, Bacon, Salat, Tomate, Gurke, Burger Sauce

Ruff’s Burger: Fleisch, Blue Cheese Cream, Bacon, Salat, Tomate, Gurke, Burger Sauce

Und ja, er schmeckt auch nicht schlecht – aber könnte zum einen mehr Fleisch vertragen, ich schätze mal, es waren etwas über 100 g. Und zum anderen mehr medium. Denn das Patty war näher an durch als an medium. Aber insgesamt durchaus ok, anständiges Fleisch!

Fazit zum Ruff’s Burger Roppenheim

Für einen schnellen Happen im „The Style Outlet“ durchaus geeignet. Die Blue Cheese Cream ist kräftig, doch mehr Fleisch wäre wünschenswert – und ein wenig mehr medium. Aber durchaus brauchbar!

Fakten zum Ruff’s Burger Roppenheim im „The Style Outlet“

Ruff’s Burger Roppenheim
1 Route de l’Europe – RD4
The Styles Outlets – Boutique D5
67480 Roppenheim
Frankreich (-> Abfahrt A5 Iffezheim)

Tel: +33 9 67 12 45 84

Web
Mail

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag von 10 – 19 Uhr (wobei ich am Samstag um 11 Uhr noch warten musste, bis sie betriebsbereit waren)

Ihr wollt schneller und „live“ bei meinen Reisen dabei sein? Dann folgt mir doch bei Instagram und/oder Twitter. Auf Instagram sogar oft tatsächlich live mit den Instastories. Meist abends gibt es auf der Facebookseite des Reiseblogs dann auch eine kurze Zusammenfassung der Tage auf Reisen mit den Bildern vom Smartphone.  Auch hier freue ich mich immer auf neue „Gefällt mir“ – und mir helft ihr damit auch! Oft mit auf Reisen ist meine Partnerin Gesine, die ebenfalls tolle Instagram Bilder macht (und einige hier im Blog beisteuert). Folgt Gesine doch auch auf Instagram!

Wenn Du mir nun auch was Gutes tun willst – meinen Amazon Wunschzettel findest Du hier!






Burgertest: Burger im „Zum treuen Bartel“ in Markgröningen

Meien Burger Kreation im "Zum treuen Bartel" in Markgröningen

Burger essen in Markgröningen? Das hat mich auch überrascht. Ich gebe das ja zu. Doch als Sine mich fragte, ob wir da nicht mal hin wollen, das wäre ihr empfohlen worden – wer wäre ich, da „nein“ zu sagen ;) Also ging es am Freitag am frühen Abend, nach Markgröningen in den „Zum treuen Bartel“, um die Burger dort zu testen.

Das „Zum treuen Bartel“ befindet sich in einem schönen Fachwerkhaus wenige Meter neben dem Marktplatz in Markgröningen.

Schönes Fachwerkhaus

Schönes Fachwerkhaus

Eigentlich ist das „Zum treuen Bartel“ ja ein schwäbisches Restaurant, das Wert auf die Zubereitung von Speisen mit regionalen Zutaten legt. "Das gefällt mir schon gut!

Die Einrichtung besteht aus dunklem Holz, insgesamt wirkt das Lokal, als seien die Gäste eher mit 60+ erwartet als die möglicherweise jüngeren Burgerliebhaber. Das eingedeckte Weinglas und die Stoffserviette tragen für mich zu diesem Eindruck jedenfalls bei.

Tisch, eingedeckt für Wein

Tisch, eingedeckt für Wein

Beim Burger kannst Du selbst wählen können, was drauf kommt. Frisch zubereitet mit Pattys von 160 bis 480 Gramm. Letzteres wäre mir dann vielleicht ein wenig zu viel, doch so 320 Gramm wären ganz brauchbar, denke ich.

Doch vor dem Genuß steht die Qual der Wahl.

Zur Auswahl stehen:

  • Laugenbrötchen oder
  • Sesam Weizenbrötchen
  • Körner Brötchen
  • Parmesan Brötchen

Salat:

  • Gemischter Salat
  • Eisbergsalat
  • Zwiebelringe
  • Gebackene Zwiebeln
  • Essiggurken
  • Tomatenscheiben
  • Scharfe Pepperoni

Dann zusätzlich:

  • Knuspriger Speck
  • Gebackener Schinken

Und als Käseauswahl:

  • Cheddar
  • Chilli-Käse
  • Emmentaler

Sossen gibt es auch:

  • Barbecue
  • Honig Speck Soße
  • Fruchtige Currysoße
  • Knoblauchsoße
  • Milde Pfeffer Soße

Dazu gibt es

  • Pommes frites oder
  • Wilde Kartoffeln

Zur Auswahl bekommst Du eine Karte, auf der Du ankreuzt, was Du haben möchtest. Vergiss Deinen Namen nicht, ganz oben rechts (was wir beide übersehen hatten…).

Karte zum Burger selber basteln im Zum treuen Bartel Markgröningen

Karte zum Burger selber basteln

Da fällt mir die Auswahl nicht leicht, doch ich entscheide mich für 320 g Patty ohne Salat, auf einem Parmesan Bun, gebackenen Schinken, Zwiebeln, Barbecue-Sosse und Cheddar und Chili-Käse.

Dazu Pommes (all you can eat) und ein Softgetränk ist auch dabei.

Gefragt, wie wir den Burger haben wollen (also ich, den Sine hat einen mit Chicken) werden wir nicht.

Bevor dann der Burger kommt, kommt erst ein Gruß aus der Küche, Brot mit einem sehr leckeren Quark.

Brot und Quark als Gruß aus der Kücke

Brot und Quark als Gruß aus der Kücke

Ziemlich lecker, doch dann kommen irgendwann auch die Burger – einer mit Chicken für Sine, für mich das oben dargestellte, und der Burger sieht gut aus!

Mein 320 Gramm Burger Konstrukt auf Parmesan Bun

Mein 320 Gramm Burger Konstrukt auf Parmesan Bun

Das Fleisch liegt näher an durchgebraten als an medium, wie ich meine Burger mag (und was wohl auch immer Standard sein sollte, wenn nicht danach gefragt wird bzw. explizit anders bestellt), doch ist noch recht saftig.

Geschmacklich kann das Fleisch seine schwäbische Herkunft nicht verleugnen, immer wieder kommen mir Erinnerungen an Fleischküchle in den Sinn. Das Gesamtkonstrukt legt man besser auf den Kopf, wenn man den Burger mit den Händen ist, der Boden ist eher dünn und bricht schnell durch.

Preislich liegen die Burger hier übrigens wie folgt:

160g Rindfleisch 11,80 EUR
320g Rindfleisch 14,30 EUR
480g Rindfleisch 16,80 EUR

Crispy Chicken 12,80 EUR


Fazit zu den Burgern im „Zum treuen Bartel“

Alles in allem aber ein durchaus brauchbarer Burger! Geschmacklich etwas anders als gewohnt, aber nicht schlecht!

Fakten zum Restaurant „Zum treuen Bartel“

Restaurant „Zum treuen Bartel“
Marktplatz 11
71706 Markgröningen

Telefon 07145 96 29 0
Telefax 07145 96 29 29

Web
E-Mail


Anzeigen:




Burger essen in München: „Taste my Burger“

Gorgonzola Burger mit Pommes im taste my burger München

Während meines Besuches in München anlässlich der Reisemesse free sollte es abends einen leckeren Burger geben. Noch während meiner Fotosafari durch den Olympiapark

Und hier schraubt sich der #Olympiaturm durch die Bäume bei strahlend blauen Himmel in #münchen

A post shared by Travellerblog (@hubertmayer) on

erkundigte ich mich bei den Profis von Blog’n’Burger München, wo ich denn besten Burger in der Nähe des Hauptbahnhofs bekommen könnte. Drei Empfehlungen wurden ausgesprochen, unter anderem eine für das

Taste my Burger München

in der Maxvorstadt.

Ein kurzer Blick auf Karte und ÖPNV Plan zeigt, dass das gut zu erreichen ist, damit war die Location für meine Burgerliebe auch für diesen Abend in München gesichert.

Von außen sieht es nicht sehr groß aus,

taste my burger München von außen

Das taste my burger München gibt sich von außen farbenfroh und mit großer Futterkarte

ist es auch nicht, gut 50 Plätze an den Tischen und 4 an der Bar zähle ich. Weiterlesen →

Mein neuer mobiler WLAN-Router (MiFi): Der M5350 von TP-Link im Test

Mobiler WLAN Router (M5350), Ladekabel, Stecker, Garantie und Handbuch

Während meines Besuches der ITB gab von heute auf nachher mein bisheriger mobiler WLAN Router seinen Geist auf und ließ sich nicht mehr anschalten :/ Gleich am Samstag stürmte ich noch in Berlin einen Saturn und schaute nach Ersatz. Groß war die Auswahl nicht, doch meine kurze Gegenprobe bei Amazon zeigte mir, dass der Saturn tatsächlich immer fünf Euro günstiger als Amazon war – außer bei dem von mir auserkorenen

Mobilen WLAN Router M5350!

Den gab es zufällig gerade als Blitzangebot für 44,90 EUR, so dass ich meinen Plan, den MiFi (mobiler Wi-Fi) gleich mitzunehmen, nicht umsetzen konnte. Aber auch den Normalpreis von mittlerweile (da waren es noch 60 EUR) nur noch 52,00 EUR bei Amazon finde ich ok:


Anzeige:


Warum ich mir den M5350 von TP-Link rausgesucht habe? Ausschlaggebend war für mich vor allem die Angabe, dass der Akku 6-7 Stunden halten sollte. Mein bisheriger hielt nämlich noch höchstens 4 Stunden durch. Die Rezension bei Amazon von „Hannibal“ (kenne ich nicht) unterstützte meine Entscheidung, da er auch eine Laufzeit von mindestens 6 Stunden bei zwei Geräten nannte.

Also bestellte ich den direkt bei Amazon – und wenige Tage später konnte ich meinen neuen mobilen WLAN Router auspacken: Weiterlesen →

Getestet: WiFi USB 3G Mobile Wireless Router Mini 5 in 1 1800mAh Power Bank WLAN wifi

Bild vom 3G Wifi Router mit Anleitung

Heute nach längerer Zeit mal wieder ein Produkttest – für ein als absolut nützlich empfundenes Gerät. Kennt ihr das? Ihr seid in einem Hotel auf dem Zimmer – und stellt mal wieder fest, dass es zwar ein LAN-Kabel gibt, aber kein WLAN. Und ihr wollt aber eigentlich nicht nur mit eurem Notebook, sondern auch mit eurem Tablet und dem Smartphone ins Internet, ohne euer mobiles Datenvolumen zu verbraten? Oder habt gar ein Gerät wie ein (Affiliatelinks) Airbook oder wie ich ein Zenbook, das gar keinen Anschluss für ein LAN-Kabel hat? Dann habe ich eine schöne Lösung gefunden: Weiterlesen →

Schlechte Erfahrungen mit DeutschlandSIM Service (Mobilfunk)

Da diese Woche noch nichts getestet wurde, kommt mir mein Unmut auf den – in meinen Augen – schlechten Service von DeutschlandSIM gerade recht, um einen Beitrag darüber zu schreiben. Denn der „Service“, den ich dort erlebt habe, spottet jeder eigentlich jeder Beschreibung. Bevor ich euch den aktuellen Anlass und meine Erfahrungen mit DeutschlandSIM beschreibe, zunächst die Vorgeschichte:
Weiterlesen →

Spargelbesen Fellbach 2013 – wieder getestet

Spargelbesen Fellbach – ein Ort, an den es mich schon seit einigen Jahren zieht, so auch letztes Jahr, wo ich schonmal drüber gebloggt habe. Und auch dieses Jahr war ich wieder im Spargelbesen / Spargelkeller Fellbach – bislang sogar dreimal in diesem Jahr: am 01.05. zum Hoffest, am 02.05. zum Essen mit einem Kollegen und nun schon wieder. Damit ist das Fazit fast vorgezogen, oder? Der Spargel ist einfach lecker – vor allem wenn er frisch vom Schmidener Feld kommt und bei der Familie Bauerle zubereitet wird. Hier jetzt aber mein Testbericht von diesem Jahr
[Update 2017: Der Spargel-Besen hat vom 01. April bis 25. Juni 2017 täglich von 11 bis 23 Uhr täglich ab 11 Uhr geöffnet! Reservierungen unter auf der Website (siehe Unten) möglich] Weiterlesen →

„Die Macht der Worte“ (Schreiben als Beruf) gelesen (Rezension)

Bild vom Cover des Buches: Die Macht der Worte - Schreiben als Beruf

Disclosure (und Link mit Referal): Das Buch Die Macht der Worte: Schreiben als Beruf (mitp Business) wurde mir für eine Rezension kostenfrei vom mitp Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Mittlerweile habe ich „Die Macht der Worte: Schreiben als Beruf“ auch schon eine Weile ausgelesen. Nur zum Bloggen kam ich nicht. Das wird nun also gerne nachgeholt! „Die Macht der Worte“ stand in meiner Liste der Wunschbücher recht weit vorne, weil ich von einem der beiden Autoren, nämlich Michael Firnkes, bereits das Buch (ja, wieder mit Referal) Blog Boosting: Marketing / Content / Design / SEO gelesen habe, und das klasse finde. Da war ich sehr gespannt, wie sein neues Buch, das er zusammen mit Susanne Diehm geschrieben hat, wohl sein wird. Weiterlesen →

Getestet: 1. Klasse DB Lounge in Hamburg

Getestet: 1. Klasse DB Lounge in Hamburg

Vorab muss ich anmerken, dass das mein erster Besuch einer DB Lounge war – und damit natürlich auch der erste Besuch eines 1. Klasse Bereiches einer DB Lounge. Bahncomfort Status dauert noch ein wenig bei mir, aber für meinen Urlaub auf Rügen hatte ich gesammelte Bahnpunkte genutzt, um ein erste Klasse Ticket hin und zurück von und nach Stuttgart zu ergattern. Jetzt aber mein Bericht zur (1. Klasse) DB Lounge in Hamburg.
Weiterlesen →